Basket League 2012/13

Basket League 2012/13
Logo des Verbandes
Dauer Oktober 2012 – Juni 2013
Reihenfolge der Austragung 73. Saison
Veranstalter ESAKE
Anzahl der Spiele 204
Anzahl der Mannschaften 14
Hauptrunde
Hauptrundenerster Olympiakos Piräus
Hauptrunden-MVP Stephane Lasme
Topscorer Nikos Pappas
Bester Verteidiger Stephane Lasme
Bester Nachwuchsspieler Aleksandar Vezenkov
Trainer des Jahres Argiris Pedoulakis
Play-offs
Griechischer Meister Panathinaikos Athen
   Vizemeister      Olympiakos Piräus


Die Basket League Saison 2012/13, aus Gründen des Sponsorings offiziell Basket League OPAP, war die 73. Austragung der griechischen Meisterschaft im Basketball und die erste unter der Bezeichnung Basket League. Die reguläre Saison begann am 13. Oktober 2012 und endete am 19. Mai 2013. In den folgenden Playoffs erspielte sich Panathinaikos am 12. Juni 2013 die griechische Meisterschaft.

Teilnehmende TeamsBearbeiten

Vereine der Basket League in der Saison 2012/13

Zur Saison 2012/13 nahmen folgende Teams teil:

Name Stadt Trainer Spielstätte Plätze Meisterschaften
Apollon Patras CARNA Patras Nikos Vetoulas Klisto tis Perivolas 03.500 -
Aris Saloniki Thessaloniki Vangelis Alexandris, Vangelis Angelou Alexandrio Athlitiko Melathron 05.138 10
EK Kavalas Kavala Chris Chougaz, Dimitris Galanis, Angelos Koronios, Vangelis Alexandris Athlitiko Kentro Kalamitsas 01.700 -
Ikaros LUCY HOTEL Kallithea Dimitris Priftis, Giorgos Kalafatakis EAK Glyfadas 03.232 -
Ilisiakos Athen Athen Dimitris Papanikolaou, Giorgos Zeugolis, Dimitris Liogas Klisto Ilision 01.200 -
Olympiakos Piräus Piräus Georgios Bartzokas Stadion des Friedens und der Freundschaft 14.776 10
KAOD AM. Genetics Drama Giorgos Kalafatakis, Nenad Marković Klisto Dramas 01.600 -
Kolossos VAP Rhodos Minas Gekos, Vasilis Fragkias Klisto Gymnastirio Rhodou 01.500 -
Panathinaikos Athen Athen Argiris Pedoulakis OAKA Olympic Indoor Hall 18.900 32
PAOK Saloniki Thessaloniki Soulis Markopoulos PAOK Sports Arena 08.500 2
Panionios On Telecom Nea Smyrni Thanasis Skourtopoulos, Giannis Sfairopoulos Klisto Neas Smirnis 02.000 -
GS Peristeri Peristeri Dimitris Koustenis Klisto Peristeri 04.000 -
Rethymno Aegean Rethymno Stergios Koufos, Thanasis Giaples Klisto Rethymnou 02.100 -
Panelefsiniakos Elefsina Giorgos Skarafingas Klisto Elefsinas 04.300 -
= Teilnehmer der Euroleague
= Teilnehmer am Eurocup
= Teilnehmer der Balkan League

HauptrundeBearbeiten

TabelleBearbeiten

Rang # Team Punkte Spiele Siege Niederlagen Körbe
1   Olympiakos Piräus 51 26 25 1 2278 – 1744
2   Panathinaikos Athen 48 26 22 4 2088 – 1632
3   Panionios On Telecom 46 26 20 6 1999 – 1864
4   PAOK Saloniki 43 26 17 9 1905 – 1843
5   Rethymno AEGEAN 43 26 17 9 1979 – 1932
6 Aris Saloniki 39 26 13 13 1824 – 1870
7   Ikaros LUCY HOTEL 38 26 12 14 1854 – 1969
8 Apollon Patras CARNA 37 26 11 15 1951 – 1993
9   KAOD AM. Genetics 37 26 11 15 2003 – 2053
10 Kolossos VAP 34 26 8 18 1838 – 1971
11   Panelefsiniakos 33 26 7 19 1880 – 1991
12   Ilisiakos Athen 33 26 7 19 1788 – 2033
13 GS Peristeri 33 26 7 19 1788 – 2033
14 EK Kavalas 31 26 5 21 1937 – 2135
= Playoff-Plätze (Plätze 1 bis 8)
= Abstiegs-Plätze (Plätze 13 und 14)

BestwerteBearbeiten

Punkte Spieler Verein Assists Spieler Verein Steals Spieler Verein Blocks Spieler Verein Rebounds Spieler Verein
441 Nikos Pappas Panionios On Telecom 143 Vasilis Spanoulis Olympiakos Piräus 62 Kevin Palmer KAOD AM. Genetics 69 Brent Petway Rethymno AEGEAN 216 Kevin Palmer KAOD AM. Genetics
402 Errick McCollum Apollon Patras 121 Nikos Liakopoulos Panelefsiniakos 54 Keaton Grant Apollon Patras 36 Mouhammad Faye Ikaros LUCY HOTEL 202 Mouhammad Faye Ikaros LUCY HOTEL
399 Nikos Liakopoulos Panelefsiniakos 117 Dimitris Diamantidis Panathinaikos Athen 49 Nikos Pappas Panionios On Telecom 36 Guy Marc Michel KAOD AM. Genetics 197 Lazaros Papadopoulos PAOK Saloniki
359 William Coleman EK Kavalas 91 Nontas Papantoniou GS Peristeri 45 Marcus Hatten Kolossos VAP 30 William Coleman EK Kavalas 168 Vladimiros Giankovits Panionios On Telecom
359 Terrell Stoglin Ilisiakos Athen 82 Alexandros Petroulas GS Peristeri 42 Errick McCollum Apollon Patras 30 Larry Turner Apollon Patras 166 William Coleman EK Kavalas

PlayoffsBearbeiten

Das Viertelfinale wurde im "Best of Three" Modus gespielt, die folgenden Runden im "Best of Five" Modus.

ErgebnisseBearbeiten

Viertelfinale Halbfinale Finale
                         
1   Olympiakos Piräus 2        
8 Apollon Patras CARNA 0  
1   Olympiakos Piräus 3
  5   Rethymno AEGEAN 0  
4   PAOK Saloniki 0
5   Rethymno AEGEAN 2  
1   Olympiakos Piräus 0
  2   Panathinaikos Athen 3
2   Panathinaikos Athen 2    
7   Ikaros LUCY HOTEL 0  
2   Panathinaikos Athen 3
  3   Panionios Telecom 0  
3   Panionios Telecom 2
6 Aris Saloniki 1  

Vorlage:Turnierplan8/Wartung/Breiten

ÜbersichtBearbeiten

Ergebnisse
Viertelfinale
# Team 1 # Team 2 Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5
1 Olympiakos Piräus 8 Apollon Patras CARNA 77:63 83:73 –– –– ––
4 PAOK Saloniki 5 Rethymno AEGEAN 71:75 65:88 –– –– ––
2 Panathinaikos Athen 7 Ikaros LUCY HOTEL 88:57 78:62 –– –– ––
3 Panionios On Telecom 6 Aris Saloniki 80:79 66:75 74:67 –– ––
Halbfinale
1 Olympiakos Piräus 5 Rethymno AEGEAN 77:62 87:72 80:67 –– ––
2 Panathinaikos Athen 3 Panionios On Telecom 84:61 81:55 64:62 –– ––
Spiel um Platz Drei
3 Panionios On Telecom 5 Rethymno AEGEAN 80:74 73:74 71:60 71:61 ––
Finale
1 Olympiakos Piräus 2 Panathinaikos Athen 51:64 52:63 72:76 ––

EndstandBearbeiten

Rang Team Anmerkung
1. Panathinaikos Athen
2. Olympiakos Piräus
3. Panionios On Telecom
4. Rethymno AEGEAN
5. PAOK Saloniki
6. Aris Saloniki
7. Ikaros LUCY HOTEL
8. Apollon Patras CARNA
9. KAOD AM. Genetics
10. Kolossos VAP
11. Panelefsiniakos
12. Ilisiakos Athen
13. GS Peristeri
14. EK Kavalas

MeistermannschaftBearbeiten

In Klammern die Spieleinsätze zur Saison in der Basket League. In der Hauptrunde wurden 26 Spiele gespielt. In den Playoffs folgten für Panathinaikos weitere acht.

Pos. Starter Bank Bank Reserve
C Stephane Lasme (32) Sofoklis Schortsanitis (29) Gaios Skordilis (21) Giorgos Diamantakos (2)
PF James Gist (23) Kostas Tsartsaris (31) Richard Guinn (8)
SF Jonas Mačiulis (33) Charis Giannopoulos (22) Vasilis Charalampopoulos (5)
SG Roko Leni Ukić (30) Michael Bramos (34)
PG Dimitris Diamantidis (30) Vasilis Xanthopoulos (31) Ramel Curry (10)

Saisonale AuszeichnungBearbeiten

Most Valuable Player (Wertvollster Spieler)
  • Griechenland 
Best Defensive Player (Bester Defensivspieler)
Most Improved Player (Am stärksten verbesserter Spieler)
Most Popular Player (Beliebtester Spieler)
  • Griechenland 
Most Media Player (Beliebtester Spieler der Presse)
Best Young Player (Wertvollster Jugendspieler)
Coach of the Year (Trainer des Jahres)
Best Five Team (Beste Fünf der Saison)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lasme Bester Defensivspieler (griechisch)
  2. Giankovits am stärksten verbesserter Spieler (griechisch)
  3. Beliebtester Spieler der Presse Petway (griechisch)
  4. Vezenkov Wertvollster Jugendspieler 2012/13 (griechisch)
  5. Trainer des Jahres 2012/13 Pedoulakis (griechisch)
  6. Diamantidis unter den besten fünf (griechisch)
  7. Spanoulis und Pappas unter den besten fünf (griechisch)
  8. Papanikolaou unter den besten fünf (griechisch)
  9. Giankovits unter den besten fünf (griechisch)