Hauptmenü öffnen
Impresario
Bartolomeo Merelli

Bartolomeo Merelli (* 19. Mai 1794 in Bergamo; † 10. April 1879 in Mailand) war ein italienischer Impresario und Librettist.[1]

LebenBearbeiten

Merelli stammte aus Bergamo und studierte hier bei Johann Simon Mayr Komposition, einer seiner Mitschüler war Gaetano Donizetti. Merelli übersiedelte um 1812 nach Mailand und arbeitete dort als Theateragent, während er gleichzeitig eine Reihe von Libretti für Mayr, Donizetti, Nicola Vaccai und andere Komponisten schrieb.

Bekannt wurde er als Chef des Opernhauses Mailänder Scala zwischen 1829 und 1850, von 1836 an war er gemeinsam mit Carlo Balochino auch Pächter des Wiener Kärntnertortheaters, wo in seiner Ägide u. a. Conradin Kreutzer, Otto Nicolai und Gaetano Donizetti wirkten.

Merelli förderte auch den jungen Giuseppe Verdi.

LiteraturBearbeiten

  • Angelo Rusconi: Merelli, Bartolomeo. In: Mario Caravale (Hrsg.): Dizionario Biografico degli Italiani (DBI). Band 73: Meda–Messadaglia. Istituto della Enciclopedia Italiana, Rom 2009.
  • Michael Jahn: Die Wiener Hofoper von 1836 bis 1848. Die Ära Balochino/Merelli. (= Veröffentlichungen des RISM-Österreich B/1). Wien 2004.
  • Ders. (Hrsg.): Donizetti und seine Zeit in Wien. (= Veröffentlichungen des RISM-Österreich B/10). Wien 2010.

NachweiseBearbeiten

  1. Merelli – Internationale-Giuseppe-Verdi-Stiftung