Barcolana ist die größte Segelregatta der Welt. Seit 1969 findet sie jährlich am zweiten Sonntag im Oktober im Golf von Triest statt, vor der norditalienischen Hafenstadt Triest. Über 2.000 Segelyachten waren 2014 dabei. Die Regatta wird seit 1969 vom Segelclub "Societa Velica di Barcola e Grignano" veranstaltet. Der Name der Regatta leitet sich vom Triestiner Stadtteil Barcola ab.[1]

Barcolana 2008

Seit 2003 liegt die durchschnittliche Anzahl bei über 1.800 Schiffen. Es wird geschätzt, dass jedes Jahr weit über 20.000 Segler an der Barcolana teilnehmen und über 250.000 Zuschauer die Veranstaltung besuchen. Bei der ersten Barcolana im Jahr 1969 nahmen nur 51 Schiffe teil. Während der Barcolana verwandelt sich Triest in die Welthauptstadt des Segelsports und unzählige Veranstaltungen, Konzerte und Events begleiten auch im aufgebauten "Villaggio Barcolana" die Rennen. Bereits am ersten Oktobersonntag beginnt das Event mit der "Barcolina" für Optimisten-Jollen und dauert dann die ganze weitere Woche an. An den Stadteinfahrten von Triest stehen offizielle Hinweisschilder mit der Aufschrift "Trieste, citta della Barcolana" was auch die identitätsstiftende Wirkung des Events für die Stadt und Region bezeugt.[2]

GewinnerBearbeiten

Jahr Segelboot Skipper Club
1969 Betelgeuse Pietro Napp Yachtclub Società Triestina della Vela
1970 Marie Pesle YCA
1971 Carla Sigovich Garda
1972 Sandra Toffaloni YCA
1973 Vento di mare Rizzi STV
1974 Kaiten Zalukar SVBG
1975 El Raguseo Colonna STV
1976 El Raguseo Colonna STV
1977 Papillon Drioli YCA
1978 El Cid Bartoli-Zago STV
1979 El Cid Bartoli-Zago STV
1980 Rupe Hoffmeister-Stadler Yacht Club de Monaco
1981 White Shadow Drioli SVBG
1982 Condor Battiston YCL
1983 White Shadow Drioli SVBG
1984 Condornonsisamai Becchetti YCL
1985 Blue Eyed Princess Bardelli SVBG
1986 La Fenice di Venezia Venerucci CNC
1987 Il Moro di Venezia Ferruzzi-Nava Ravenna
1988 Uragan Battiston YCL
1989 Il Moro di Venezia 2 Ferruzzi-Nava Ravenna
1990 Fanatic Zizala-Battiston YCL
1991 Satanasso Calbre Gaburri-Poli ANS
1992 Il Moro di Venezia Ferruzzi-Chieffi YCI
1993 Fanatic Zizala-Battiston YCL
1994 Fanatic Zizala-Puh YCL
1995 Gaia Legend Kosmina YCJK
1996 Gaia Legend Kosmina YCJK
1997 Gaia Legend Kosmina YCJK
1998 Riviera di Rimini Benvenuti-Cian CV Rimini
1999 @DRIACOM Cilenti CDV Pd
2000 @DRIACOM Cilenti CDV Pd
2001 Cometa Pfizer-Favini CVMM
2002 Uniflair Mimmo Cilenti - Lorenzo Bressani CVV
2003 Alfa Romeo Neville Crichton Cruising Yacht Club Australia
2004 Alfa Romeo Neville Crichton Cruising Yacht Club Australia
2005 Skandia Furio Benussi, Lorenzo Bressani und Stefano Spangaro Yachtclub Società Velica di Barcola e Grignano
2006 Alfa Romeo 2 Neville Crichton Cruising Yacht Club Australia
2007 Alfa Romeo 2 Neville Crichton Cruising Yacht Club Australia
2008 Alfa Romeo 2 Neville Crichton Cruising Yacht Club Australia
2009 Maxi Jena Mitja Kosmina Jahtni Klub
2010 Esimit Europa 2 Igor Simčič Yacht Club de Monaco
2011 Esimit Europa 2 Igor Simčič Yacht Club de Monaco
2012 Esimit Europa 2 Jochen Schümann Yacht Club de Monaco
2013 Esimit Europa 2 Jochen Schümann Yacht Club de Monaco
2014 Esimit Europa 2 Igor Simčič Yacht Club de Monaco
2015 Robertissima III Vasco Vascotto Yacht Club Costa Smeralda
2016 Alfa Romeo Furio Benussi Yacht Club Adriaco
2017 Spirit of Portopiccolo Furio Benussi Yacht Club Portopiccolo
2018 Spirit of Portopiccolo Furio Benussi Yacht Club Portopiccolo

WeblinksBearbeiten

Commons: Barcolana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vgl. Kofler/Bettschart: Triest (2015)
  2. vgl. Triest und sein Umland. Touring Edition (2011), S. 17