Barbara Müller (Fußballspielerin)

deutsche Fußballspielerin

Barbara Müller (* 3. März 1983 in Köln) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin.

Barbara Müller
Aufnahme aus dem Jahr 2014
Personalia
Geburtstag 3. März 1983
Geburtsort KölnDeutschland
Größe 171 cm
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
SC Germania Geyen
BV Wevelinghoven
SVG Neuss-Weißenberg
0000–2002 FSC Mönchengladbach
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2004 FSC Mönchengladbach
2004–2006 SG Essen-Schönebeck 26 0(3)
2006–2009 FSC Mönchengladbach
2009–2013 FCR 2001 Duisburg II 42 (22)
2010–2013 FCR 2001 Duisburg 46 0(5)
2014 MSV Duisburg 15 0(0)
2014 MSV Duisburg II 4 0(4)
2015–2017 Borussia Mönchengladbach 37 0(6)
2016–2019 Borussia Mönchengladbach II 32 0(8)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001–2002 Deutschland U19 16 0(7)
2003–2004 Deutschland U20 10 0(3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Von 2002 bis 2004 spielte sie für den FSC Mönchengladbach,[1] ehe sie für zwei Jahre zum Bundesligisten SG Essen-Schönebeck wechselte. Dort bestritt sie 26 Partien, in denen sie drei Treffer erzielen konnte. Für Gladbach spielte sie im Anschluss erneut für drei Jahre und schloss sich 2009 der zweiten Mannschaft des FCR 2001 Duisburg an. Nach einer für sie erfolgreichen Saison mit elf Toren in 21 Einsätzen wurde sie ab der folgenden Spielzeit auch in Duisburgs erster Mannschaft eingesetzt. Am 11. Dezember 2014 löste sie ihren Vertrag beim MSV Duisburg zum Jahresende auf und verließ den Verein mit zunächst unbekannten Ziel,[2] ehe sie sich zur Rückrunde 2014/15 dem Regionalligisten Borussia Mönchengladbach anschloss. Mit ihrem Verein gelang ihr innerhalb zweier Saisons der Durchmarsch in die Bundesliga. Ihre Karriere ließ sie in der Regionalliga West in der zweiten Mannschaft 2019 ausklingen.

NationalmannschaftBearbeiten

Mit der U19-Nationalmannschaft nahm sie an der vom 2. bis 12. Mai 2002 in Schweden ausgetragenen Europameisterschaft teil. Sie bestritt einschließlich des in Helsingborg ausgetragenen Finales, das mit 3:1 gegen die Auswahl Frankreichs gewonnen wurde, alle fünf Turnierspiele. Ferner nahm sie an der vom 17. August 2002 bis 1. September 2002 in Kanada ausgetragenen Weltmeisterschaft teil und bestritt einschließlich des mit 1:4 gegen die Auswahl der Vereinigten Staaten verlorene Halbfinale fünf Turnierspiele.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Barbara Müller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. Von der Schulfußball-AG in die Frauen-Regionalliga! auf fsc-mg.de (Seite 1, 3, 7 und 8)
  2. Müller verlässt Frauenfußball-Bundesligist Duisburg zum Jahresende (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive), ruhrnachrichten.de, abgerufen am 12. Dezember 2014.