Hauptmenü öffnen
Barbara Egger-Jenzer (2010)

Barbara Egger-Jenzer (* 22. September 1956 in Steffisburg, Kanton Bern) ist eine Schweizer Politikerin (SP). Von 2002 bis 2018 war sie als Regierungsrätin des Kantons Bern Vorsteherin der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion (BVE).

Inhaltsverzeichnis

Studium und BerufBearbeiten

Barbara Egger-Jenzer machte zunächst eine Ausbildung zur Primarlehrerin im Muristalden und arbeitete 1976–1979 auch auf diesem Beruf. Dann holte Egger-Jenzer die Matura nach und studierte an der Universität Bern Rechtswissenschaft; dieses Studium schloss sie 1987 mit dem Staatsexamen als Fürsprecherin (Rechtsanwältin) ab. Während des Studiums war sie teilzeitlich weiterhin als Lehrerin tätig.

Nach Studienabschluss eröffnete Barbara Egger-Jenzer in Bern ein eigenes Advokaturbüro (Anwaltskanzlei).

Politische KarriereBearbeiten

Ihre politische Karriere startete sie 1991, als sie bernische Ombudsfrau für Alters- und Heimfragen wurde; dieses Nebenamt hatte sie bis zu ihrer Wahl in den Regierungsrat 2002 inne. Bereits seit 1982 ist sie Mitglied der Sozialdemokratischen Partei. 1994 gelang ihr der Sprung in den Grossen Rat (Kantonsparlament), wo sie ebenfalls bis 2002 blieb. Ihre Grossratskarriere krönte Egger-Jenzer 2001/02 als Grossratspräsidentin (Parlementsvorsitzende).

Am 14. April 2002 wurde Barbara Egger-Jenzer in den bernischen Regierungsrat und damit in die Exekutive gewählt. Mit der Bau, Verkehrs- und Energiedirektion übernahm sie die „Infrastrukturdirektion“ des Kantons.

In ihrer ersten Amtsperiode 2002–2006 war die bernische Kantonsregierung mehrheitlich bürgerlich; seit April 2006 wird der nach Einwohnerzahl zweitgrösste Schweizer Kanton von einer rot-grünen Mehrheit regiert.

Die Wiederwahl 2006 schaffte Barbara Egger-Jenzer auf dem ersten Platz aller 19 Kandidaten für die 7 Sitze (im Kanton Bern wird die Regierung wie in den meisten Kantonen nach dem Majorzwahlrecht gewählt). Im Wahlkampf war sie von bürgerlicher Seite wegen angeblicher Kreditüberschreitungen bei Tunnelbauten unter Beschuss geraten; der Souverän liess sich davon allerdings nicht beeindrucken.

2018 trat sie nicht mehr zur Wiederwahl an.

PrivatesBearbeiten

Barbara Egger-Jenzer ist verheiratet und hat zwei Kinder.

WeblinksBearbeiten