Hauptmenü öffnen

Banovići

Ort in Bosnien und Herzegowina
Banovići
Бановићи

Wappen von Banovići

Banovići (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation BiH
Kanton: Tuzla
Koordinaten: 44° 24′ N, 18° 32′ OKoordinaten: 44° 24′ 23″ N, 18° 31′ 31″ O
Höhe: 340 m. i. J.
Fläche: 176 km²
Einwohner: 23.431 (2013)
Bevölkerungsdichte: 133 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 35
Postleitzahl: 75290
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Bürgermeister: Midhat Husić (SDA/SBB)
Webpräsenz:
Sonstiges
Stadtfest: Dan Opcine
SokolacRogaticaRudoVišegradPaleFočaGackoKalinovikNevesinjeBilećaTrebinjeRavnoLjubinjeKonjicIstočni MostarBerkovićiNeumMostarStolacČapljinaČajničeGoraždePale-PračaUstipračaFoča-UstikolinaSrebrenicaBratunacMilićiHan PijesakZvornikBijeljinaBrčkoUgljevikLopareVlasenicaŠekovićiOsmaciOlovoIlijašHadžićiIlidžaTrnovoIstočni Stari GradIstočna IlidžaVogošćaSarajevo-Stari GradSarajevo-CentarSarajevo-Novi GradIstočno Novo SarajevoNovo SarajevoVisokoGlamočLivnoBosansko GrahovoKupresKupres (RS)ŠipovoJajceDonji VakufBugojnoGornji VakufProzor-RamaJablanicaTomislavgradPosušjeGrudeŠiroki BrijegLjubuškiČitlukFojnicaKreševoKiseljakBusovačaNovi TravnikTravnikZenicaVitezKakanjVarešBrezaKladanjŽiviniceKalesijaSapnaTeočakTuzlaLukavacČelićSrebrenikBanovićiZavidovićiŽepčeMaglajTešanjUsoraDobretićiGradačacGračanicaDoboj IstokVelika KladušaCazinBužimBosanska KrupaBihaćBosanski PetrovacDrvarSanski MostKljučPetrovac (RS)Istočni DrvarRibnikMrkonjić GradJezeroKneževoKotor VarošTeslićBanja LukaOštra LukaKrupa na UniPrijedorNovi GradKostajnicaKozarska DubicaGradiškaSrbacLaktašiČelinacPrnjavorDerventaDobojStanariModričaBrodPelagićevoDonji ŽabarOrašjeDomaljevac-ŠamacŠamacOdžakVukosavljeLage der Gemeinde Banovići in Bosnien und Herzegowina (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Banovići (serbisch-kyrillisch Бановићи) ist eine Kleinstadt im Nordosten von Bosnien und Herzegowina. Sie ist Hauptort und Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde im Kanton Tuzla der Föderation Bosnien und Herzegowina.

GeschichteBearbeiten

Der Ort Banovići entwickelte sich seit dem späten Mittelalter, erlangte seine heutige Bedeutung aber erst mit Beginn der Kohleförderung im 19. Jahrhundert.

Vom Bosnienkrieg war Banovići-Stadt nur in geringem Maß betroffen. Einige Siedlungen im Westen der Gemeinde lagen dagegen direkt an der Frontlinie und wurden weitgehend zerstört.

GeographieBearbeiten

Das Gebiet der Gemeinde Banovići erstreckt sich am Nordrand des stark bewaldeten Konjuh-Gebirges, das bis über 1.000 m ansteigt. Im Konjuh gibt es Braunkohlevorkommen, die auch abgebaut werden.

Benachbarte Gemeinden sind Kladanj, Lukavac, Olovo, Zavidovići und Živinice.

Zur Gemeinde gehören unter anderem die Ortschaften Gornji Bučik, Treštenica Donja und Treštenica Gornja.

BevölkerungBearbeiten

Bei der Volkszählung 1991 hatte die Gemeinde Banovići 26.590 Einwohner.

In der eigentlichen Stadt lebten 8.637 Menschen.

Die Gemeinde umfasst 19 Orte: Banovići, Banovići (selo), Borovac, Ćatići, Gornji Bučik, Grivice, Lozna, Milići, Mrgan, Omazići, Oskova, Podgorje, Pribitkovići, Repnik, Seona, Stražbenica, Treštenica Donja, Treštenica Gornja, Tulovići und Željova.

WirtschaftBearbeiten

 
Blick auf Banovici

In Banovići wird seit langem Braunkohle im Tagebau abgebaut. Außer der Kohleförderung ist vor allem die Textil- und Elektroindustrie von Bedeutung.

VerkehrBearbeiten

Das Straßennetz ist vergleichsweise gut ausgebaut. Das Gebiet besitzt mehrere Eisenbahnanschlüsse, die ausschließlich dem Güterverkehr dienen. Die schmalspurige Kohlenbahn Banovići hat auch eine gewisse Bekanntheit als Touristenattraktion erlangt.

WeblinksBearbeiten