Hauptmenü öffnen

Ballermann 6 (Film)

Filmkomödie von Gernot Roll (1997)

Ballermann 6 ist eine deutsche Filmkomödie und die Fortsetzung von Voll normaaal, welcher ebenfalls mit Tom Gerhardt und Hilmi Sözer besetzt ist.

Filmdaten
OriginaltitelBallermann 6
ProduktionslandDeutschland, Spanien
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1997
Länge95 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieGernot Roll,
Tom Gerhardt
DrehbuchTom Gerhardt
ProduktionBernd Eichinger
MusikJörg Evers
KameraGernot Roll
SchnittAyse Erdogan
Besetzung

Der preisgekrönte Kameramann Gernot Roll wollte mit diesem Werk seine Fähigkeiten als verantwortlicher Regisseur vor einem breiteren Publikum unter Beweis stellen.

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Die beiden Prolls Tommie und Mario arbeiten bei der Firma Hallmann als Geschenkkuriere im Osterhasen-Kostüm. Als sie auf einer dieser Fahrten eine Blondine im Mercedes-Cabrio belästigen und dadurch abgelenkt sind, kommen sie von der Straße ab und rumpeln mitten in ein Rockertreffen. Dabei demolieren sie zahlreiche geparkte Motorräder und werden dafür von den Bikern verprügelt. Da ihr Auftrag geplatzt und das Kurierfahrzeug Schrott ist, werden sie von Hallmann gekündigt und mit 200 DM abgespeist. Als sie anschließend bedrückt durch die Stadt schleichen, entdecken sie an einem Reisebüro ein Sonderangebot (drei Tage Mallorca/Ballermann für 195 DM). Sofort gehen sie hinein, um sich das Angebot zu sichern, doch Kaddi und Rene, zwei Bergheimer, stehen für die letzten zwei Tickets an. Mangels Bargeld verlassen die Bergheimer dann allerdings das Büro, um an einem nahegelegenen Geldautomaten Geld abzuheben. Kurze Zeit später verlässt die Angestellte ebenfalls das Reisebüro, um ihre Mittagspause anzutreten. Tommie nutzt diese Chance, um der ahnungslosen Vertretung die beiden letzten Billigtickets abzukaufen. Kaddi und Rene tauchen im selben Moment mit dem Geld auf und müssen mit ansehen, wie Tommie und Mario sich mit ihren Tickets aus dem Staub machen, woraufhin die beiden Bergheimer Rachepläne schmieden: Sie füllen Gülle in einen Kanister und reisen damit ebenfalls nach Mallorca, um Tommie und Mario zu finden und mit einem "Schwedentrunk" zu bestrafen.

Am Flughafen Düsseldorf angekommen, rempeln Tommie und Mario mit dem Jetsetgirl Maja zusammen und flirten mit ihr. Auf dem gesamten Flug, angefangen in der Schalterhalle, sorgen sie für Chaos. Bei der Personenkontrolle schlagen sie unabsichtlich zwei Sicherheitsbeamte nieder und im Flugzeug plündern sie den Rollcontainer mit den alkoholischen Getränken, wodurch Tommie aufgrund von Turbulenzen über die anderen Fluggäste erbricht. Auf Mallorca angekommen, halten sie sofort Ausschau nach dem Ballermann und einer Gelegenheit zum "Eimersaufen", wobei sie einer alten Dame auf der Straße einen Eimer entreißen und daraus trinken. Nachdem sie vom Geschmack irritiert sind und sich bei der Dame bedankt haben, leert diese den Wischeimer an einem Baum aus. Tommie und Mario trinken am Strand zwei Bier für fünf DM und sind nun pleite. Der Wirt rät ihnen, sich an den Jet-Ski Verleiher Udo zu wenden, der auch prompt Arbeit für sie hat und in die Stadt fährt. Sie sollen unterdessen die defekte Lenkung eines Jet-Ski reparieren und sein Schlauchboot aufpumpen.

Das Chaos lässt nicht lange auf sich warten. So wird der defekte Jet-Ski erst einmal technisch und optisch "frisiert", wobei die Reparatur der Lenkung völlig in Vergessenheit gerät. Im Anschluss taucht Jürgen Drews auf und möchte einen Jet-Ski mieten. Die beiden schicken ihn auf dem getunten Jet-Ski los, der aufgrund der defekten Lenkung Kurs aufs offene Meer nimmt und samt Jürgen Drews am Horizont verschwindet. Das Schlauchboot pumpt Tommie mit Druckluftflaschen aus Udo's Taucherausrüstung auf, bis das Boot mitsamt Udo's Laden explodiert. Um schneller flüchten zu können, "leihen" sie sich auch noch Udo's Strandbuggy und begeben sich auf die Suche nach Maja. Sie finden sie im Yachthafen, wo sie gerade mit ihrem Liebhaber streitet. Um diesen eifersüchtig zu machen, verlässt sie den Hafen und fährt mit Tommie und Mario zurück zu ihrem Hotel.

Als Dank für die Fahrt lädt sie die beiden noch auf einen Drink im Clublokal des Golfplatzes am Hotel ein. Hier macht Tommie zunächst Maja betrunken, um sich dann auf die Rassekatze der Porschefahrerin aus Voll normaaal zu setzen, die prompt flüchtet. Tommie und Mario versprechen der Dame, die Katze zu suchen und zurück zu bringen. Wie in Voll normaaal artet der Einsatz der beiden selbstverständlich in einem Chaos aus, welches die Katze nicht überlebt.

Wieder auf der Flucht, geht es in die örtliche Diskothek, wo Maja durch weiteres Hochprozentiges völlig ausflippt und dadurch den "Wet-T-Shirt-Wettbewerb" gewinnt. Als Preis erhalten Tommie und Mario den ganzen Abend "frei saufen". Im Morgengrauen landen sie alle bei Maja im Schlafzimmer, auch ihr eifersüchtiger Freund, der schon in der Disko dabei war und durch einen Schlag für mehrere Stunden niedergestreckt worden war.

Zum wiederholten Male flüchten die Freunde, um dann in einer Restaurantküche das Geld für den Ballermann zu verdienen. Hier treffen sie wieder auf Maja und ihren eifersüchtigen Freund. Das von Tommie und Mario als Revanche servierte "Zwei-Komponentenkleber-Aioli" klebt ihm die Zähne zusammen. Darüber hinaus ist Pedro, der Flamencotänzer, zunächst mordlustig, weil sie seine Schuhsohle mit Reißnägeln repariert haben. Doch der Schmerz, welcher durch das Eindringen der Reißnägel in das Fußbett entstanden ist, verleiht ihm so viel Temperament, dass er einen Profivertrag erhält und die Freunde in letzter Minute gerettet und bezahlt werden.

Anschließend finden sie ihr Hotel wieder, nicht ahnend, dass ihnen die Bergheimer auf den Fersen sind. Doch schon wie am Flughafen und am Strand treten die Bergheimer ins Fettnäpfchen und geraten an zwei Schwule. Am Ballermann 6 kommt es schließlich zum Showdown, als die Bergheimer das Sauerkraut essen, in das Majas Freund uriniert hat. Doch Tommie und Mario flüchten und tauchen in den größten Sangríaeimer der Welt ab, wo sie sich durch Strohhalme mit Luft versorgen, die ihnen aber entwendet werden. Mangels Luft zum Auftauchen gezwungen, sehen sie sich Udo und den beiden Bergheimern gegenüber. Hier gelingt ihnen zum allerletzten Mal die Flucht – unglücklicherweise in eine Stierkampfarena. Total eingegipst treffen sie im Düsseldorfer Flughafen auf Maja, die ihre Flirtversuche diesmal abwehrt. Wieder genesen, schicken sie ein paar Wochen später noch den am Rheinufer strandenden Jürgen Drews auf seinem Jet-Ski zurück nach Mallorca.

HintergrundBearbeiten

Kritiken und ReaktionenBearbeiten

Ballermann 6 erwies sich als hinreichend polarisierender Film. Es entstanden sowohl eine große Fangemeinde als auch anhaltende Diskussionen über den Zustand der deutschen Kultur.

„Nicht mehr ganz so prollig wie im ersten Film "Voll normaaal" benimmt sich Tom Gerhardts Kunst-Figur Tommie. Das tut dem Film sichtlich gut. Es wird mehr Wert auf einzelne Gags gelegt, es gibt mehr Slapstick, aber auch mehr satirische Untertöne. Glanzstücke sind Gastauftritte von Uwe Ochsenknecht als "Rocker-Präsident" und vor allem Jürgen Drews als Running Gag - fast im wahrsten Sinne des Wortes. So ist "Ballermann 6" ein durch und durch unterhaltsamer Spaß, der einige Male Erinnerungen an Jim Carreys "Dumm und dümmer" aufkommen lässt.“

moviemaster.de[2]

„Man muss nicht besoffen sein, wenn man dieses unterirdisch-derbe Machwerk lustig finden möchte - aber es hilft ungemein.“

„[...] alberne[] Posse mit einigen arg krassen Derbheiten [...]. Jeder Ansatz von Satire versinkt [...] im ebenso lustvoll wie selbstgefällig zelebrierten "Prolo-Gehabe" der Hauptdarsteller.“

AuslandBearbeiten

In der Türkei wurde der Gerhardt-Film auf einer DVD veröffentlicht. Hier wurde die Mitwirkung Hilmi Sözers als Hauptdarsteller, anders als in der deutschen Promotion, deutlich herausgestellt.[5]

FortsetzungBearbeiten

Im Januar 2011 kam ein dritter Teil in die Kinos: „Die Superbullen“ handelt von dem inzwischen erwachsen gewordenen Chaoten-Duo Tommie und Mario, das als Streifenpolizisten in Köln-Kalk für jede Menge Unruhe sorgt.

AuszeichnungenBearbeiten

Der Film gewann den Bogey Award.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://popschlager-aktuell.com/sensations-comeback-am-ballermann/
  2. Ballermann 6 auf moviemaster.de
  3. Ballermann 6 auf tvspielfilm.de
  4. Ballermann 6. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  5. Info über die türkische Version auf türkisch. Archiviert vom Original am 31. Juli 2012; abgerufen am 10. August 2008.

WeblinksBearbeiten