Ballade pour Adeline

Klavierstück von Paul de Senneville und Olivier Toussaint

Ballade pour Adeline (frz. für ‚Ballade für Adeline‘) ist ein Instrumentalmusikstück (laut Veröffentlichung Sonate) von Richard Clayderman, komponiert von Paul de Senneville und Olivier Toussaint, das Senneville seiner gleichnamigen, eben geborenen Tochter gewidmet hat.[1][2]

Ballade pour Adeline
Richard Clayderman
Veröffentlichung 1977
Länge 2:36
Musik Paul de Senneville, Olivier Toussaint
Produzent(en) Paul de Senneville, Olivier Toussaint
Verlag(e) Delphine
Label Delphine
Album Ballade pour Adeline

GeschichteBearbeiten

Senneville und Toussaint, die in Paris die Plattenfirma „Delphine“ betrieben, suchten einen Interpreten für das Stück. Nach einem Casting entschieden sie sich für den damals 23-jährigen Pianisten Philippe Pagès, dem sie den Künstlernamen Richard Clayderman gaben.[1] Clayderman führte das Stück auf und es wurde auf Tonträgern veröffentlicht.

Das Stück wurde ein Millionenseller und begründete Claydermans weltweite Karriere. Ballade pour Adeline war auch Titelmelodie der philippinischen Sendung Lovingly Yours, Helen auf GMA Network (1983 bis 1996). Ebenfalls wurde das Stück als Einleitungsstück im Trailer[3] und Filmmusik in dem Film Tschick verwendet.[4][5] Eine neue Version des Liedes wurde 2007 veröffentlicht.

DiskografieBearbeiten

  • 1977 Single, Telefunken 6.12088
  • 1977 LP Ballade pour Adeline Telefunken 6.23301 BL

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Sven Hecker: Wie eine ZDF-Serie Richard Claydermans „Ballade pour Adeline“ berühmt machte., MDR Kultur, Kalenderblatt 7. März 2019.
  2. Paul de Senneville (Memento vom 9. Juli 2013 im Internet Archive).
  3. Trailer von Tschick, wo man das Stück direkt am Anfang hört. Abgerufen am 29. Mai 2020.
  4. Soundtracks: So sieht das komplette Tracklisting des Soundtracks zum Kinofilm "tschick" aus. 9. August 2016, abgerufen am 28. Mai 2020.
  5. Stuttgarter Nachrichten, Stuttgart Germany: Filmkritik: „Tschick“ von Fatih Akin: Mit dem Lada ganz cool in die Walachei. Abgerufen am 28. Mai 2020.