Bajo Aragón

Verwaltungseinheit in Aragonien, Spanien

Bajo Aragón (katalan. Baix Aragó, zu dt. Niederaragonien) ist eine Comarca (Verwaltungseinheit) der Autonomen Region Aragonien in Spanien. Sie liegt im Nordosten der Provinz Teruel und hat auf einer Fläche von 1.304,19 km² 28.563 Einwohner (Stand 1. Januar 2019). Die Hauptstadt ist Alcañiz, die größte der 20 zugehörigen Gemeinden.

Bajo Aragón
Die Lage der Comarca Bajo Aragón in der Provinz Teruel
Die Lage von Bajo Aragón in der Provinz Teruel
Basisdaten
Staat: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Aragonien Aragonien
Provinz: Teruel
Hauptort: Alcañiz
Fläche: 1.304,19 km²
Einwohner: 28.563 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte: 22 Einw./km²
Gemeinden: 20
Gründungsdatum: 13. Juni 2002

Die Comarca entstand 2003, als die ursprüngliche Comarca Matarraña in die Comarcas Matarraña, Bajo Aragón und Bajo Aragón-Caspe geteilt wurde. Der Bajo Aragón grenzt im Westen an die Comarcas Bajo Martín und Andorra-Sierra de Arcos, im Norden an Bajo Aragón-Caspe, im Osten an die Comarca Matarraña und im Süden an die Provinz Castellón und die Comarca Maestrazgo.

GemeindenBearbeiten

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2019
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Cod INE Postleitzahl
Aguaviva 514 42,15 12 44004 44566
Alcañiz 15.947 472,12 34 44013 44600
Alcorisa 3.266 121,20 27 44014 44550
Belmonte de San José 113 33,96 3 44038 44642
Berge 235 42,64 6 44040 44556
Calanda 3.748 112,25 33 44051 44570
La Cañada de Verich 89 10,86 8 44061 44643
Castelserás 815 31,52 26 44068 44630
La Cerollera 93 33,75 3 44077 44651
La Codoñera 336 20,97 16 44080 44640
Foz-Calanda 245 37,87 6 44107 44579
La Ginebrosa 194 80,10 2 44118 44643
Mas de las Matas 1.262 29,99 42 44145 44564
La Mata de los Olmos 257 23,73 11 44146 44557
Los Olmos 120 43,97 3 44173 44557
Las Parras de Castellote 55 42,13 1 44178 44566
Seno 43 17,85 2 44212 44561
Torrecilla de Alcañiz 433 26,76 16 44221 44640
Torrevelilla 186 33,44 6 44230 44641
Valdealgorfa 612 46,93 13 44241 44594
Comarca Bajo Aragón 28.563 1.304,19 22 –  – 

Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind die Industrie und der Anbau von Oliven und Früchten, insbesondere von Pfirsichen.

Zum Kulturerbe der Provinz gehört das architektonische Ensemble der Hauptstadt Alcañiz, zu dem u. a. eine Burg aus dem 12. Jahrhundert, eine Markthalle bzw. Warenbörse (Lonja) im gotischen Stil, das Rathaus im Renaissance-Stil und die barocke Stiftskirche gehören. Einige der Orte – insbesondere Calanda – gehören zur Ruta del Tambor, die für ihre charakteristischen Trommelprozessionen in der Karwoche bekannt ist.

Der bekannteste Sohn der Comarca ist der Filmregisseur Luis Buñuel, der in Calanda geboren wurde.

Die Gemeinden Aguaviva, Belmonte de San José, La Cañada de Verich, La Cerollera, La Codoñera, La Ginebrosa und Torrevelilla sind offiziell zweisprachig spanisch-katalanisch und gehören zur Franja, dem Streifen mit katalanischsprachiger Bevölkerung im Osten Aragoniens, die gleichzeitig das westliche Grenzgebiet des katalanischen Sprachgebietes bildet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bajo Aragón – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien