Bahnstrecke Sicignano degli Alburni–Lagonegro

Sicignano degli Alburni–Lagonegro
Bahnhof in Pertosa
Bahnhof in Pertosa
Streckennummer (RFI):124
Kursbuchstrecke (IT):348
Streckenlänge:78 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Zweigleisigkeit:nein
BSicon STR.svgBSicon .svg
nach Battipaglia
BSicon BHF.svgBSicon .svg
Sicignano degli Alburni
BSicon TUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon xABZgl.svgBSicon .svg
Abzweig Sicignano nach Metaponto
BSicon exhKRZWae.svgBSicon .svg
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Castelluccio (seit 1939)
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Galdo
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Petina
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Auletta
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Pertosa * 1936
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
Polla
BSicon exSTR.svgBSicon exSTR+l.svg
nach Marsico Nuovo
BSicon exBHF.svgBSicon exKBHFe.svg
Atena Lucana
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
Sala Consilina
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Sassano-Teggiano
BSicon exhKRZWae.svgBSicon .svg
BSicon exBHF.svgBSicon .svg
Padula
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Montesano-Buonabitacolo
BSicon exhKRZWae.svgBSicon .svg
BSicon exTUNNEL2.svgBSicon .svg
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Casalbuono
BSicon exhKRZWae.svgBSicon .svg
BSicon exTUNNEL2.svgBSicon .svg
BSicon exTUNNEL2.svgBSicon .svg
BSicon exHST.svgBSicon .svg
Casaletto Spartano-Battaglia
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exhKRZWae.svgBSicon .svg
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exTUNNEL1.svgBSicon .svg
BSicon exKBHFe.svgBSicon .svg
Lagonegro
BSicon exKBHFa.svgBSicon .svg
Lagonegro FCL
BSicon exSTR.svgBSicon .svg
nach Spezzano Albanese

Die Bahnstrecke Sicignano degli Alburni–Lagonegro ist eine eingleisige nicht elektrifizierte Bahnstrecke in Italien, die die Regionen Kampanien und Basilicata miteinander verbindet. Seit Jahren findet kein regulärer Verkehr auf der Strecke statt.

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte der Bahnstrecke ist eng mit dem Bau der Bahnstrecke Tirrenica Meridionale verbunden. 1879 wurde festgelegt, dass der Bau einer Eisenbahnverbindung zwischen Battipaglia und Reggio-Calabria einerseits durch das Vallo di Diano und andererseits durch den Cilento über Valle della Lucania erfolgen sollte. Der Bau der Strecke durch das Vallo di Diano begann sehr langsam und war aufgrund der schwierigen Verhältnisse sehr mühsam. Der erste Teil der Strecke bis Sala Consilina wurde am 30. Dezember 1886 eröffnet. Mit der Streckenfreigabe bis Lagonegro im Mai 1892 wurde der weitere Bau der Strecke eingestellt.

In den 1970er Jahren wurde die Strecke mehrfach von Erdrutschen bedroht. Aufgrund der zunehmenden Baufälligkeit wurde der Zugverkehr schließlich 1987 eingestellt und durch eine Buslinie ersetzt. Die Strecke blieb allerdings formell aktiv. 2012 wurde die Anschlussweiche bei Sicignano degli Alburni ausgebaut und die Strecke somit vom restlichen Netz getrennt.[1]

Abschnitt[2] Freigabe
Sicignano degli AlburniSala Consilina 30. Dezember 1886
Sala Consilina–Sassano 25. Mai 1887
Sassano–Casalbuono 3. November 1888
Casalbuono–Lagonegro 16. Mai 1892

NachweiseBearbeiten

  1. Comitato per la Ferrovia Sicignano-Lagonegro. In: sicignanolagonegro.blogspot.de. Abgerufen am 29. Dezember 2016.
  2. Chronologische Aufzählung der Eröffnung von Streckenabschnitten der ital. Eisenbahn von 1839 bis zum 31. Dezember 1926 (italienisch) Trenidicarta.it. Abgerufen am 27. September 2010.

WeblinksBearbeiten

Commons: Sicignano–Lagonegro railway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien