Hauptmenü öffnen
Nysa–Brzeg
Neisse–Brieg
Streckennummer:288
Kursbuchstrecke:246
Streckenlänge:47,403 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Streckenklasse:C3
Höchstgeschwindigkeit:70 km/h
Strecke – geradeaus
von Kędzierzyn-Koźle (Kandrzin)
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon exSTR+l.svg
von Kałków Łąka (Kalkau-Wiesau)
BSicon exSTRq.svgBSicon eKRZ+xr.svgBSicon exABZg+r.svg
von Ścinawa Mała (Steinau (Oberschles.))
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon exBHF.svg
Nysa Mały Dworzec (Neisse Kleinbahnhof)
BSicon STRq.svgBSicon ABZg+r.svgBSicon exSTR.svg
von Opole (Oppeln)
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon exKBHFe.svg
Nysa Miasto (Neisse Stadt)
Bahnhof, Station
0,001 Nysa (Neisse) 189 m
BSicon .svgBSicon ABZgl.svgBSicon STR+r.svg
BSicon .svgBSicon BUE.svgBSicon BUE.svg
Landesstraße 46
BSicon exKBHFa.svgBSicon STR.svgBSicon STR.svg
früherer Bahnhof
BSicon exSTRl.svgBSicon eABZg+r.svgBSicon STR.svg
BSicon .svgBSicon STR.svgBSicon STRl.svg
nach Kamieniec Żabkowicki (Camenz (Schles.))
Haltepunkt, Haltestelle
6,467 Myśliczyn (seit 1970) 195 m
Haltepunkt, Haltestelle
9,409 Pakosławice (Bösdorf; ehem. Bahnhof) 192 m
Haltepunkt, Haltestelle
15,075 Skoroszyce (Friedewalde; ehem. Bahnhof) 183 m
BSicon STR+l.svgBSicon ABZgr.svgBSicon .svg
BSicon STR.svgBSicon HST.svgBSicon .svg
17,687 Chróścina Nyska (Falkenau (Schles.); ehem. Bf) 183 m
BSicon ABZg+r.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
Anschluss
BSicon STRl.svgBSicon ABZg+r.svgBSicon .svg
Haltepunkt, Haltestelle
21,438 Stary Grodków (Alt Grottkau; ehem. Bahnhof) 175 m
   
von Przeworno (Prieborn)
Haltepunkt, Haltestelle
26,677 Grodków Śląski (Grottkau; ehem. Bahnhof) 174 m
   
Anschlüsse
   
von Niemodlin (Falkenberg (Oberschles.))
Haltepunkt, Haltestelle
32,954 Lipowa Śląska (Deutsch Leippe; ehem. Bahnhof) 167 m
Straßenbrücke
Autobahn 4
Haltepunkt, Haltestelle
35,907 Czeska Wieś (Böhmischdorf [Bz Breslau]; ehem. Bf) 168 m
Haltepunkt, Haltestelle
40,197 Olszanka (Alzenau (Bz Breslau); ehem. Bahnhof) 160 m
BSicon STR+r.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
von Opole (Oppeln)
BSicon SBRÜCKE.svgBSicon SBRÜCKE.svgBSicon .svg
Landesstraße 94
BSicon STRl.svgBSicon ABZg+r.svgBSicon .svg
   
Anschlussgleise
Bahnhof, Station
47,404 Brzeg (Brieg) 148 m
   
nach Strzelin (Strehlen)
Strecke – geradeaus
nach Oława (Ohlau)

Die Bahnstrecke Nysa–Brzeg (Neisse–Brieg) ist eine eingleisige und nicht elektrifizierte Eisenbahnstrecke in der polnischen Woiwodschaft Opole.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf und ZustandBearbeiten

 
Haltepunkt Pakosławice (2010)

Die Strecke beginnt im Bahnhof Nysa (Neisse) an der Bahnstrecke Katowice–Legnica, der auch Endpunkt der Bahnstrecke Opole–Nysa ist, und verläuft nordwärts über die heutigen Haltepunkte Grodków Śląski (Grottkau; km 26,677), wo die Bahnstrecke Grodków Śląski–Głęboka Śląska begann, und Lipowa Śląska (Deutsch Leippe; km 32,594), wo die Bahnstrecke Szydłów–Lipowa Śląska endete, zum Bahnhof Brzeg (Brieg; km 47,040) an der Bahnstrecke Bytom–Wrocław, der auch Beginn der Bahnstrecke Brzeg–Łagiewniki Dzierżoniowskie war.

Die Strecke ist durchgehend eingleisig und nicht elektrifiziert. Kreuzungsbahnhöfe bestehen nicht mehr.

Für lokomotivbespannte Personen- und Güterzüge beträgt die Höchstgeschwindigkeit zwischen Nysa und dem Kilometer 22,000 fünfzig, auf dem Rest der Strecke bis Brzeg vierzig Kilometer pro Stunde. Triebwagen dürfen bis zum Kilometer 21,500 mit siebzig, dann bis zum Kilometer 41,500 mit sechzig, danach wieder mit siebzig Kilometern pro Stunde verkehren.[1]

GeschichteBearbeiten

 
Eisenbahnnetz 1849

Der Abschnitt von Brieg nach Bösdorf wurde am 25. Juli 1847, der Abschnitt von Bösdorf nach Neisse am 26. November 1848 als Privateisenbahn eröffnet.[2] Bis 1945 lag sie auf deutschem Staatsgebiet, dann wurde das Gebiet von der Roten Armee besetzt und Polen zugeschlagen, womit die Strecke zu den Polnischen Staatseisenbahnen gelangte.

Am 3. April 2000 wurde der Personenverkehr eingestellt, am 7. Februar 2005 wiederaufgenommen, am 10. Dezember 2006 wiedereingestellt und am 14. Dezember 2008 wiederaufgenommen.[3] Es verkehren montags bis freitags fünf Zugpaare am Tag, samstags, sonntags und feiertags drei.[4]

Eine Sanierung mit Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit auf hundertzwanzig Kilometer pro Stunde, Bahnübergangs- und Brückenerneuerung, Oberbausanierung und Erneuerung der Signaltechnik ist bis 2020 geplant.[5]

LiteraturBearbeiten

  • Ryszard Stankiewicz und Marcin Stiasny: Atlas Linii Kolejowych Polski 2014. Eurosprinter, Rybnik 2014, ISBN 978-83-63652-12-8, S. F5, G5

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnstrecke Nysa–Brzeg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. PKP Polskie Linie Kolejowe: Höchstgeschwindigkeiten für Wagenzüge, Triebwagen und Güterzüge vom 8. Januar 2019.
  2. Eisenbahnnetz 1848 auf Podsemaforkiem, abgerufen am 12. Juni 2016.
  3. Geschichte der Strecke auf Bazakolejowa, abgerufen am 12. Juni 2016.
  4. Kursbuch Dezember 2018 – März 2019.
  5. Martyn Janduła: Bliżej realizacji prac na odcinku Nysa – Brzeg, Rynek Kolejowy, 3. Februar 2017, abgerufen am selben Tage.