Hauptmenü öffnen
Fiumetorto–Messina
Die Bahnstrecke Fiumetorto—Messina zwischen den Stationen Torregrotta und Pace del Mela
Die Bahnstrecke Fiumetorto—Messina
zwischen den Stationen Torregrotta und Pace del Mela
Strecke der Bahnstrecke Fiumetorto–Messina
Streckennummer (RFI):153
Kursbuchstrecke (IT):99
Streckenlänge:180,55 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Stromsystem:3 kV =
Höchstgeschwindigkeit:180 km/h
Zweigleisigkeit:Fiumetorto–Lascari
Patti-San Piero Patti–Messina C.le[Anm. 1]
Strecke – geradeaus
Strecke von Palermo
Bahnhof ohne Personenverkehr
43,2 Fiumetorto bis 2009 PV 10 m s.l.m.
   
Strecke nach Agrigent/Porto Empedocle
BSicon eBS2+l.svgBSicon BS2+r.svg
ehem. Trasse bis 2011
BSicon exBHF.svgBSicon STR.svg
46,9 Buonfornello bis 2008 PV
BSicon exhKRZWae.svgBSicon hKRZWae.svg
Imera
BSicon exSBRÜCKE.svgBSicon SBRÜCKE.svg
A19
BSicon eBS2l.svgBSicon BS2r.svg
Straßenbrücke
A20
Bahnhof, Station
52,7 Campofelice di Roccella m s.l.m.
   
Roccella
BSicon eBS2+l.svgBSicon BS2+r.svg
ehem. Trasse bis 2017
BSicon exSTR.svgBSicon BHF.svg
57,5 Lascari seit 2016
BSicon exhKRZWae.svgBSicon hKRZWae.svg
Piletto
BSicon exBHF.svgBSicon STR.svg
57,7 Lascari-Gratteri bis 2016
BSicon exSTR.svgBSicon TUNNEL2.svg
58,3 Tunnel Monte Poggio Maria (4.128 m)
BSicon eBS2l.svgBSicon BS2r.svg
Bahnhof, Station
66,8 Cefalù 23 m s.l.m.
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
70,6 Tunnel Carbone (2.055 m)
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
72,9 Tunnel Sant’Ambrogio
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
74,9 Tunnel Malterpugio (1.629 m)
Bahnhof, Station
75,4 Castelbuono m s.l.m.
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
78,5 Tunnel Santa Maria (1.427 m)
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel Ponte Arancio
Bahnhof, Station
81,8 Pollina-S.Mauro-Castelverde m s.l.m.
   
Pollina
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
83,9 Tunnel Pollina (1.744 m)
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
88,1 Tunnel Nacchio (1.247 m)
Bahnhof, Station
89,3 Tusa m s.l.m.
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Tusa
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
   
95,6 S.Stefano-Torremuzza-Reitano bis 1986/1988
Brücke über Wasserlauf (mittel)
S.Stefano
Bahnhof, Station
98,0 S.Stefano di Camastra-Mistretta m s.l.m.
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Caronia
Bahnhof, Station
106,8 Caronia 19 m s.l.m.
   
113,8 Torre del Lauro
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Furiano
Bahnhof, Station
120,3 Acquedolci-San Fratello 11 m s.l.m.
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Inganno
Bahnhof, Station
125,3 Sant’Agata di Militello m s.l.m.
   
Rosmarino
Bahnhof, Station
129,2 San Marco d’Alunzio-Torrenova m s.l.m.
Bahnhof, Station
132,7 Zappulla m s.l.m.
   
Zappulla
Bahnhof, Station
138,6 Capo d’Orlando-Naso 10 m s.l.m.
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel S.Martino
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
   
Naso
Bahnhof, Station
146,5 Brolo-Ficarra m s.l.m.
   
148,2 Piraino-Sant’Angelo bis 1994/1997
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Bahnhof, Station
152,6 Gioiosa Marea 10 m s.l.m.
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
156,7 Tunnel Capo Calavà (1.700 m)
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel Pizzicalori
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Tunnel Fetente
Haltepunkt, Haltestelle
158,2 San Giorgio m s.l.m.
   
161,3 Patti Marina bis 1994/1997
Straßenbrücke
A20
Bahnhof, Station
162,3 Patti-S.Piero Patti 12 m s.l.m.
BSicon BS2+l.svgBSicon BS2+r.svg
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon TUNNEL2.svg
Timeto / Tunnel Timeto
BSicon TUNNEL2.svgBSicon WBRÜCKE1.svg
Tunnel Ciavola (127 m) / Timeto
BSicon tSTRa.svgBSicon STR.svg
164,9 Tunnel Madonna del Tindari (4.651 m)
BSicon tSTR.svgBSicon SBRÜCKE.svg
A20
BSicon tSTR.svgBSicon eHST.svg
166,1 Mongiove Siculo 1950–1994/1997
BSicon tSTR.svgBSicon TUNNEL2.svg
Tunnel Mongiove
BSicon tSTR.svgBSicon TUNNEL2.svg
170,2 Tunnel Tindari (2.122 m)
BSicon tSTR.svgBSicon HST.svg
171,0 Oliveri-Tindari
BSicon tSTRe.svgBSicon STR.svg
BSicon ÜST.svgBSicon STR.svg
175,6 P.C. Tindari (Üst)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Oliveri I (365 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Oliveri II (217 m)
BSicon WBRÜCKE2.svgBSicon WBRÜCKE2.svg
Elicona
BSicon STR.svgBSicon HST.svg
173,4 Falcone m s.l.m.
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Guttusa I (144 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Guttusa II (212 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Cavone (348 m)
BSicon STR.svgBSicon SBRÜCKE.svg
A20
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Zura I (291 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Zura II (177 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Dambona (799 m)
BSicon STR.svgBSicon HST.svg
178,3 Novara-Montalbano-Furnari 23 m s.l.m.
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon WBRÜCKE1.svg
Mazzarrà
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel S.Biagio I (431 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel S.Biagio II (67 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel S.Biagio III (155 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel S.Biagio IV (283 m)
BSicon STR.svgBSicon TUNNEL2.svg
Tunnel Franchini II / Tunnel Franchini
BSicon TUNNEL2.svgBSicon STR.svg
Tunnel Latina (208 m)
BSicon STR.svgBSicon TUNNEL2.svg
Tunnel Mollerino / Tunnel Mollerino I
BSicon TUNNEL2.svgBSicon TUNNEL2.svg
181,4 Tunnel Marchesana / Tunnel M. S.B. (235 m)
BSicon ABZg+l.svgBSicon xABZgr.svg
180,3 ehem. Trasse bis 2009
BSicon STR.svgBSicon exHST.svg
181,8 Terme Vigliatore bis 1991
BSicon HST.svgBSicon exSTR.svg
182,5 Terme Vigliatore
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon exWBRÜCKE1.svg
Termini
BSicon STR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
Tunnel Sant’Antonio (143 m)
BSicon BHF.svgBSicon exSTR.svg
184,2 Barcellona-Castroreale seit 1991
BSicon STR.svgBSicon exBHF.svg
186,6 Barcellona-Castroreale bis 1991
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon exWBRÜCKE1.svg
Longano
BSicon SBRÜCKE.svgBSicon exSBRÜCKE.svg
A20
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon exWBRÜCKE1.svg
Mela
BSicon STR.svgBSicon exHST.svg
192,0 Santa Marina bis 1985
BSicon BHF.svgBSicon exSTR.svg
192,2 Milazzo seit 1991
BSicon STR.svgBSicon exBHF.svg
195,2 Milazzo bis 1991
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon exWBRÜCKE1.svg
Floripotema-Corriolo
BSicon BS2l.svgBSicon eBS2r.svg
   
196,3
199,6
S.Filippo-S.Lucia bis 2000
Bahnhof, Station
197,0 Pace del Mela
BSicon BS2+l.svgBSicon eBS2+r.svg
ehem. Trasse bis 2009
BSicon WBRÜCKE1.svgBSicon exWBRÜCKE1.svg
Muto
BSicon emKRZo.svgBSicon exSTR.svg
ehem. Straßenbahnstrecke Messina-Barcellona
BSicon hKRZWae.svgBSicon exhKRZWae.svg
Niceto
BSicon STR.svgBSicon exmKRZo.svg
ehem. Straßenbahnstrecke Messina-Barcellona
BSicon HST.svgBSicon exSTR.svg
200,6 Torregrotta seit 2009
BSicon STR.svgBSicon exHST.svg
205,1 Roccavaldina-Scala-Torregrotta bis 2009
BSicon TUNNEL2.svgBSicon exSTR.svg
Tunnel Scianina (810 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon exSTR.svg
Tunnel S.Antonino-Beviola-Mortellito (761 m)
BSicon STR.svgBSicon exHST.svg
206,9 Venetico bis 2009
BSicon TUNNEL2.svgBSicon exSTR.svg
Tunnel Grangiara (360 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon exSTR.svg
Tunnel Colazza (282 m)
BSicon HST.svgBSicon exSTR.svg
203,8 Spadafora seit 2009
BSicon STR.svgBSicon exHST.svg
208,1 Spadafora-San Martino bis 2009
BSicon TUNNEL2.svgBSicon exSTR.svg
Tunnel Malerba (444 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon exSTR.svg
Tunnel Parcheggio (330 m)
BSicon TUNNEL2.svgBSicon exSTR.svg
Tunnel Bonsignore (276 m)
BSicon BS2l.svgBSicon eBS2r.svg
Haltepunkt, Haltestelle
206,0 Rometta Messinese 13 m s.l.m.
Brücke über Wasserlauf (mittel)
Saponara
Haltepunkt, Haltestelle
208,1 Villafranca Tirrena-Saponara 27 m s.l.m.
BSicon BS2+l.svgBSicon eBS2+r.svg
ehem. Trasse bis 2001
BSicon SBRÜCKE.svgBSicon exSBRÜCKE.svg
A20
BSicon tSTRa.svgBSicon exSTR.svg
208,7 Tunnel Peloritana (neu) (12.817 m)
BSicon tSTR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
Tunnel Calamaro
BSicon tSTR.svgBSicon exBHF.svg
216,1 Gesso bis 1994/1997 89 m s.l.m.
BSicon tSTR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
217,1 Tunnel Pietra Pizzuta
BSicon tSTR.svgBSicon extSTRa.svg
217,4 Tunnel Peloritana (alt)
BSicon tSTR.svgBSicon extSTRe.svg
BSicon tSTR.svgBSicon exBHF.svg
223,6 Camaro bis 2001 133 m s.l.m.
BSicon tSTR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
Tunnel Spadalara
BSicon tSTR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
225,2 Tunnel Montepiselli
BSicon tSTR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
Tunnel Gonzaga
BSicon tSTR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
Tunnel Petrazza
BSicon tSTR.svgBSicon exTUNNEL2.svg
Tunnel dell'Angelo
BSicon tSTRe.svgBSicon exSTR.svg
BSicon BS2l.svgBSicon eBS2r.svg
   
Strecke von Syrakus
Bahnhof ohne Personenverkehr
Messina Scalo
Bahnhof, Station
223,8 Messina Centrale m s.l.m.
Bahnhof ohne Personenverkehr
Messina Marittima
Fährverbindung
Trajekt nach Villa San Giovanni

Die Bahnstrecke Fiumetorto–Messina ist eine Bahnstrecke auf Sizilien in Italien. Sie wurde von 1887 bis 1895 erbaut und ist Bestandteil der Eisenbahnachse Berlin–Palermo.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Eröffnungsdatum[1] Streckenabschnitt
20. April 1887 Fiumetorto–Cefalù
20. Juni 1889 MessinaSan Filippo
20. August 1890 San Filippo–Milazzo
27. September 1890 Milazzo–Barcellona
15. Juni 1891 Barcellona-Oliveri
25. Mai 1892 Oliveri-Patti
20. November 1893 Patti–Capo d’Orlando
25. März 1894 Cefalù–Castelbuono
20. November 1894 Castelbuono–Tusa
16. Juni 1895 Tusa–Capo d’Orlando

Der Bau der Strecke erfolgte von beiden Endpunkten aus, der Lückenschluss erfolgte am 19. September 1895.

Zwischen 1951 und 1955 wurde die Strecke elektrifiziert, der Abschnitt zwischen Palermo und Fiumetorto zweigleisig ausgebaut.

Seit den 1980er Jahren wird die Strecke zweigleisig ausgebaut, was zum größten Teil nur durch Neubaustrecken realisiert werden kann. Das längste Kunstbauwerk ist der knapp 13 Kilometer lange Tunnel Peloritana durch das Peloritani-Gebirge bei Messina, der am 29. November 2001 in Betrieb ging.

StreckenbeschreibungBearbeiten

Die Strecke folgt im Wesentlichen dem Tyrrhenischen Meer. Ab Patti-San Piero Patti beginnen Aus- und Neubaustrecken, die bis Messina größtenteils abgeschlossen sind. 1991 wurde die Neubaustrecke Terme VigliatoreSan Filippo-Santa Lucia eröffnet. Die neue Trasse hatte erstmals die Stilllegung der Alttrasse zur Folge, sowie die Stilllegung der in den Stadtzentren gelegenen Bahnhöfe Barcellona und Milazzo. An der Neubaustrecke wurden neue Bahnhöfe gebaut, jedoch weit außerhalb der Innenstädte. Auch zwischen Pace de Mela und Rometta Messinese wurde 2009 eine komplette Neubaustrecke errichtet. Zwischen Villafranca-Tirrena und Messina Scalo ersetzte der neue, knapp 13 Kilometer lange Tunnel Peloritano die Altstrecke, die sich bereits beim damaligen Bau der Eisenbahn sich als sehr schwierig gestaltete. Vor Messina Scalo trifft die Strecke dann auf die Bahnstrecke Messina–Syrakus und endet im Hauptbahnhof Messinas.

BildergalerieBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Die Altstrecke zwischen Patti-San Piero Patti und Terme Vigliatore ist eingleisig.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnstrecke Fiumetorto–Messina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Prospetto cronologico dei tratti di ferrovia aperti all'esercizio dal 1839 al 31 dicembre 1926 – Chronologie der Streckeneröffnungen in Italien zwischen 1839 und 1926