Hauptmenü öffnen

Der Gare de Neuchâtel (deutsch Bahnhof Neuenburg oder Bahnhof Neuchâtel) ist der wichtigste Bahnhof der Stadt Neuenburg und des gleichnamigen Kantons. Innerhalb der Stadtgrenzen existieren noch der SBB-Bahnhof Neuchâtel-Serrières und vier Haltestellen der Überlandbahn nach Boudry.

Bahnhof Neuchâtel
Empfangsgebäude des Bahnhofs Neuchâtel
Empfangsgebäude des Bahnhofs Neuchâtel
Daten
Lage im Netz Kreuzungsbahnhof
Bauform Durchgangsbahnhof
Perrongleise 7
Abkürzung NE
IBNR 8504221
Eröffnung 1859
Lage
Stadt/Gemeinde Neuenburg
Kanton Neuenburg
Staat Schweiz
Koordinaten 561761 / 205186Koordinaten: 46° 59′ 48″ N, 6° 56′ 9″ O; CH1903: 561761 / 205186
Höhe (SO) 479 m
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in der Schweiz

Blick über die Gleise nach Nordosten

GeschichteBearbeiten

Eröffnet wurde der Bahnhof 1859, als die Strecke Yverdon-les-Bains–Le Landeron von der Franco-Suisse und der Compagnie de l’Ouest Suisse eröffnet wurde.[1] Mit den Eröffnungen der Strecken nach La Chaux-de-Fonds und nach Bern und dem Lückenschluss nach Biel genügte der bisherige Bahnhof den Anforderungen nicht mehr, so dass 1936 ein Neubau eingeweiht wurde. Im Jahr 1987 hielt erstmals ein TGV von in Neuchâtel. Anlässlich der Expo.02 wurde der Bahnhof erneut umgebaut.

Infrastruktur und AnlageBearbeiten

Der Bahnhof befindet sich in Besitz der SBB. Für den Verkehr stehen sieben Bahnsteiggleise an drei Mittel- und dem Hausbahnsteig zur Verfügung. Das Gleis 1 wird fast ausschliesslich von den S-Bahn-Zügen von/nach Bern und Fribourg benutzt. Die ICN benutzen nach Westen das Gleis 3 und nach Osten das Gleis 4. Die restlichen Bahnsteige sind nicht klar verteilt.

Unter dem Bahnhof befindet sich ein Parkhaus mit 190 Stellplätzen, im Bahnhof selbst befinden sich diverse Restaurants und Geschäft, so eine McDonald’s-Filiale und ein Coop Pronto Shop.[2]

VerkehrBearbeiten

Der Fernverkehr wird, wie in der Schweiz üblich, von den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) betrieben. Den Regionalverkehr teilen sich die SBB mit der BLS und den Transports Publics Neuchâtelois (transN). Die transN betreiben ebenfalls die Neuenburger Buslinien sowie die Standseilbahn.

FernverkehrBearbeiten

RegionalverkehrBearbeiten

StadtverkehrBearbeiten

Busbahnhof Gare (Nord)

Am Busbahnhof Nord, am nordwestlichen Ende der Personenunterführung gelegen, halten 5 Autobuslinien der transN.

  • 106 Place Pury–Gare (Nord)–Matile 34
  • 107 Place Pury–Gare (Nord)–Hauterive, poste–Marin-Épagnier, gare
  • 107 Place Pury–Gare (Nord)–Trois-Chênes
  • 120 Gare (Nord)–Auvernier, gare–Rochefort, les Grattes de Bise
  • 421 Place Pury–Gare (Nord)–Trois-Chênes–Cernier, centre
Bushaltestelle Gare

An dieser Bushaltestelle, südlich der Gleisanlagen beim Bahnhofsgebäude liegend, hält ausschliesslich eine Postautolinie über den Pass La Tourne.

  • 380 Neuchâtel, gare–La Tourne, col–Le Locle, place du Marché
Standseilbahn Fun'ambule

Die Bergstation der an den See führenden Standseilbahn liegt am Südende der Personenunterführung, unter dem Bahnhofsgebäude.

  • 110 Gare–Université

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnhof Neuchâtel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vor 150 Jahren wurden zehn neue Bahnstrecken eröffnet – Bahn-, Tram- und Busjubiläen im Jahr 2009 Pressedienst LITRA, Archiv Bahnonline.ch. 19. September 2008, abgerufen am 16. Oktober 2018.
  2. SBB – Herzlich willkommen im Bahnhof Neuchâtel Abgerufen am 17. Juli 2017.