Hauptmenü öffnen

Bahnhof Hamburg-Othmarschen

Bahnhof in Hamburg
Der S-Bahnhof Othmarschen

Der Bahnhof Hamburg-Othmarschen ist ein denkmalgeschützter Bahnhof der Hamburger S-Bahn.

Lage und AufbauBearbeiten

Der Bahnhof liegt am nördlichen Rand von Othmarschen und am südlichen von Groß Flottbek. Er ist in Dammlage erbaut und verfügt über eine eingleisige Abstellanlage, über die Züge kehren können, was bei einigen Fahrten der Linie S11 geschieht.

Der Bahnhof verfügt über zwei Ausgänge, erstens zur belebten Einkaufsstraße Waitzstraße sowie zweitens zur Reventlowstraße bzw. zum Statthalterplatz, wo sich eine Buskehre für den Busverkehr befindet. Dort verkehren die Metrobuslinien 1 und 15 sowie die Stadtbuslinien 186 und 286.

GeschichteBearbeiten

Der Bahnhof wurde am 1. August 1882 in Betrieb genommen, nachträglich zu den bereits an der 1867 eröffneten Altona-Blankeneser Eisenbahn gelegenen Stationen Klein Flottbek und Bahrenfeld. Die Gebäude des Bahnhofs und die Bahnsteigüberdachung, die ab 1897 erbaut wurden, wurden 2005 unter Denkmalschutz gestellt.[1]

In den 2000er-Jahren wurde der Bahnhof grundlegend saniert. Das historische Bahnsteigdach wurde auf neue Fundamente gestellt, der Bahnsteig erneuert. Seit Juni 2009 wurde ein Aufzug ergänzt, für den ein kurzes Tunnelstück in den Bahndamm gebaut werden musste. Insgesamt wurden mindestens 2,2 Mio. Euro in die Sanierungsarbeiten, die sich aus verschiedenen Gründen verzögerten, investiert.[2]

Linie Verlauf
  Wedel – Rissen – Sülldorf – Iserbrook – Blankenese – Hochkamp – Klein Flottbek – Othmarschen – Bahrenfeld – (im Bau: Ottensen –) Altona – Königstraße – Reeperbahn – Landungsbrücken – Stadthausbrücke – Jungfernstieg – Hauptbahnhof – Berliner Tor – Landwehr – Hasselbrook – Wandsbeker Chaussee – Friedrichsberg – Barmbek – Alte Wöhr – Rübenkamp – Ohlsdorf | – Hamburg Airport (Flughafen) | – Kornweg (Klein Borstel) – Hoheneichen – Wellingsbüttel – Poppenbüttel
  Blankenese – Hochkamp – Klein Flottbek – Othmarschen – Bahrenfeld – (im Bau: Ottensen –) Altona – Holstenstraße – Sternschanze – Dammtor – Hauptbahnhof – Berliner Tor – Landwehr – Hasselbrook – Wandsbeker Chaussee – Friedrichsberg – Barmbek – Alte Wöhr – Rübenkamp – Ohlsdorf – Kornweg (Klein Borstel) – Hoheneichen – Wellingsbüttel – Poppenbüttel

EinzelnachweiseBearbeiten