Hauptmenü öffnen

Bahnhof Bonn-Bad Godesberg

Bahnhof in Bonn, Nordrhein-Westfalen

Der Bahnhof Bonn-Bad Godesberg ist ein Bahnhof an der linken Rheinstrecke im Stadtbezirk Bad Godesberg der Bundesstadt Bonn.

Bonn-Bad Godesberg
Station Bonn-Bad Godesberg.jpg
Daten
Lage im Netz Zwischenbahnhof
Bahnsteiggleise
  • 4 Fernbahngleise
  • 2 U-Bahn-Gleise
Abkürzung KBBG
IBNR 8001082
Kategorie 3
Eröffnung 15. Oktober 1855
Architektonische Daten
Baustil Renaissance
Lage
Stadt/Gemeinde Bonn
Ort/Ortsteil Alt-Godesberg
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 41′ 2″ N, 7° 9′ 35″ OKoordinaten: 50° 41′ 2″ N, 7° 9′ 35″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Erster Bahnhof von Godesberg

Eingeweiht wurde er als Bahnhof Godesberg am 15. Oktober 1855 im Zuge der Verlängerung der Rheinstrecke von Bonn nach Rolandseck als Bahnhof des Ortes Godesberg. Wesentlichen Anteil daran, dass Godesberg überhaupt einen Bahnhof erhielt, der sich damals auf freiem Feld befand, soll die Tatsache gehabt haben, dass sich in Godesberg die Sommerhäuser zahlreicher Aktionäre der Bonn-Cölner Eisenbahn-Gesellschaft und des Präsidenten der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft befanden. Die Aktionäre hatten jahrelang in der Bahnhofsgaststätte ihren Stammtisch und bestanden darauf, dass in Godesberg fast alle Züge hielten.

Ab der Jahrhundertwende wuchs Godesberg stark und etablierte sich als Kurort und Alterssitz preußischer Pensionäre, womit auch die Bedeutung des Bahnhofs wuchs. Das alte klassizistische Empfangsgebäude wurde zu klein und daher 1908 durch das bis heute bestehende und auch im Inneren weitgehend erhaltene Jugendstil-Gebäude ersetzt, das etwas südlich des alten Bahnhofs liegt; seine Inbetriebnahme erfolgte am 30. April 1908[1]. Gleichzeitig wurde die Trasse der Bahnstrecke um etwa einen Meter angehoben und die Unterführungen Friedrichallee, Rheinallee und Bürgerstraße geschaffen. Als Godesberg 1925 den Titel „Bad“ zugesprochen bekam, wurde auch der Name des Bahnhofs zu Bad Godesberg geändert. Nachdem die Stadt 1969 nach Bonn eingemeindet worden war, wurde der Bahnhof zum Sommerfahrplan 1971 nochmals umbenannt und erhielt seinen heutigen Namen Bonn-Bad Godesberg. In der Folge nahm die Bedeutung des Bahnhofs für den Fernverkehr ab, Mitte der 1980er Jahre hielt letztmals ein D-Zug planmäßig in Bonn-Bad Godesberg. Anfang der 1990er Jahre erhielt der Bahnhof nochmals Bedeutung für den Fernverkehr, als zunächst InterCityNight- und später InterCityExpress-Züge der Linie Bonn–Berlin in Bad Godesberg starteten. Ein aktuelles Beispiel ist der ICE 559 von Bonn-Bad Godesberg nach Berlin-Gesundbrunnen (2018).

Nach vorbereitenden Arbeiten, die im Dezember 2014 begannen,[2] wird der Bahnhof seit April 2015 bis voraussichtlich zum ersten Quartal 2019 modernisiert und saniert.[3][4] Die Maßnahme, deren Beginn und Ausführung sich mehrfach verzögerte, umfasst die Kompletterneuerung der Personenunterführung sowie den Einbau von drei Aufzügen und beansprucht nach letztem Stand Kosten von acht Millionen Euro.[5][6][7][8][9][10] Im Zuge der Bauarbeiten wurde jeweils an Stelle der neu eingebauten Aufzüge ein Teil der Bahnsteigüberdachung abgebrochen.[11][12][13][14][15]

AufbauBearbeiten

Der Bad Godesberger Bahnhof ist ein viergleisiger Durchgangsbahnhof, der über keinen Hausbahnsteig verfügt. Stattdessen ist zwischen den beiden Durchgangs- und Überholgleisen jeweils ein Inselbahnsteig angeordnet. Die Bahnsteige haben die in Deutschland unübliche, aber an der Linken Rheinstrecke mehrmals auftretende Nummerierung 1/4 (Richtung Koblenz) und 2/3 (Richtung Bonn). Das Stellwerk, ein Relaisstellwerk des Herstellers Siemens mit H/V-Lichtsignalen, steht am Südkopf des Bahnhofes. Zum Stellwerksbereich gehören ebenfalls die Bahnhöfe Bad Godesberg Nord (ehemals Güterbahnhof), Bonn-Mehlem und Bonn Neuer Weg. Wegen der erforderlichen eindeutigen Zuordnung tragen die Bahnsteiggleise in Bad Godesberg die Nummern 21 bis 24. Weichenverbindungen zwischen den durchgehenden Hauptgleisen gibt es im Bahnhof Bonn-Bad Godesberg nicht. Die nächsten liegen in den Nachbarbahnhöfen Bonn-Mehlem und Bad Godesberg Nord. Die Strecke ist zwar für den Gleiswechselbetrieb ausgerüstet, Fahrstraßen für Fahrten im Gegengleis bestehen jedoch nur über die Randgleise 23 und 24. Das Bahnhofsgebäude steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz.[16]

BetriebBearbeiten

Auf Gleis 1 fahren die regulären Regionalzüge in Richtung Süden (Koblenz Hbf und weiter nach Mainz Hbf). Auf Gleis 2 fahren die Regionalzüge nach Norden (Bonn Hbf und weiter nach Köln). Die Gleise 3 und 4 werden nur als Abstellgleise sowie als Überholgleise genutzt.

Heutige SituationBearbeiten

Seit 1994 befindet sich unter dem Bahnhof die Haltestelle Bad Godesberg Bahnhof der Bonner Stadtbahn.

Heute ist der Bahnhof Regional-Express- und Regionalbahn-Halt und wird von insgesamt vier Linien im Stundentakt bedient, so dass sich von und nach Bonn Hauptbahnhof ein angenäherter 15-Minuten-Takt ergibt. Der Bahnhof verfügt nach wie vor über ein besetztes Reisezentrum der Deutschen Bahn und einige kleine Läden, die wegen Umbauarbeiten temporär in Container auf dem ehemaligen Nordwestparkplatz verlegt sind.[9] 2008 hat die im Bahnhofsgebäude befindliche ehemalige Klangstation den Betrieb als Musikveranstaltungsstätte (ohne Gastronomie) wieder aufgenommen.

BahnhofsvorplatzBearbeiten

 
Ria-Maternus-Platz in Bad Godesberg

Im Zuge einer umfänglichen Neugestaltung wurde der ehemalige Straßenabschnitt Moltkestraße 2003 vor dem Bahnhofsgebäude einseitig abgesperrt, Taxi-Stände eingerichtet und das ganze Areal einschließlich Touristeninformation und Grünflächen in Ria-Maternus-Platz umbenannt. Nach einer ersten Machbarkeitsstudie (2004) und anschließender Ausschreibung bewarben sich insgesamt 53 Architekturbüros für das Projekt „Initiative Ria-Maternus-Platz nehmen“ innerhalb des Landeswettbewerbs Stadt macht Platz – NRW macht Plätze.[17] Seit der Prämierung der vier besten Vorschläge im Juni 2005 kam es jedoch bis heute zu keiner weiteren konkreten Umsetzung der eingereichten Modelle.

BedienungBearbeiten

Der Bahnhof Bonn-Bad Godesberg wird momentan von vier Linien des Nahverkehrs in Nordrhein-Westfalen bedient:

Linie Zuglauf Takt Betreiber
RE 5 Rhein-Express:
Wesel – Friedrichsfeld (Niederrhein) (zweistdl.) – Voerde (Niederrhein) – Dinslaken – Oberhausen-Holten (zweistdl.) – Oberhausen-Sterkrade – Oberhausen Hbf – Duisburg Hbf – Düsseldorf Flughafen – Düsseldorf Hbf – Düsseldorf-Benrath – Leverkusen Mitte – Köln-Mülheim – Köln Messe/Deutz – Köln Hbf – Köln Süd – Brühl – Bonn Hbf – Bonn UN Campus – Bonn-Bad Godesberg – Remagen – Sinzig (Rhein) – Bad Breisig – Andernach – Koblenz Stadtmitte – Koblenz Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2017
60 min National Express Rail
RB 26 MittelrheinBahn:
Köln Messe/Deutz – Köln Hbf – Köln West – Köln Süd – Hürth-Kalscheuren – Brühl – Sechtem – Roisdorf – Bonn Hbf – Bonn UN Campus – Bonn-Bad Godesberg – Bonn-Mehlem – Rolandseck – Oberwinter – Remagen – Sinzig (Rhein) – Bad Breisig – Brohl – Namedy – Andernach – Weißenthurm – Urmitz – Koblenz-Lützel – Koblenz Stadtmitte – Koblenz Hbf – Rhens – Spay – Boppard Hbf – Boppard-Bad Salzig – Boppard-Hirzenach – Sankt Goar – Oberwesel – Bacharach – Niederheimbach – Trechtingshausen – Bingen (Rhein) Hbf – Bingen (Rhein) Stadt – Bingen-Gaulsheim – Gau Algesheim – Ingelheim – Heidesheim (Rheinhessen) – Uhlerborn – Budenheim – Mainz-Mombach – Mainz Hbf
Stand: Eröffnung Haltepunkt Bonn UN Campus 1. November 2017
60 min trans regio
RB 30 Rhein-Ahr-Bahn:
Bonn Hbf – Bonn UN Campus – Bonn-Bad Godesberg – Bonn-Mehlem – Oberwinter – Remagen – Bad Bodendorf – Heimersheim – Bad Neuenahr – Ahrweiler – Ahrweiler Markt – Walporzheim – Dernau – Rech – Mayschoß – Altenahr – Kreuzberg (Ahr) – Ahrbrück
Stand: Fahrplanwechsel 10.12.2017
60 min DB Regio AG, Region NRW
RB 48 Rhein-Wupper-Bahn:
Wuppertal-Oberbarmen – Wuppertal-Barmen – Wuppertal Hbf – Wuppertal-Vohwinkel – Haan-Gruiten – Haan – Solingen Hbf – Leichlingen – Opladen – Leverkusen-Schlebusch – Köln-Mülheim – Köln Messe/Deutz – Köln Hbf – Köln West – Köln Süd – Hürth-Kalscheuren – Brühl – Sechtem – Roisdorf – Bonn Hbf – Bonn UN Campus (nur Richtung Bonn-Mehlem) – Bonn-Bad Godesberg – Bonn-Mehlem
Stand: Eröffnung Haltepunkt Bonn UN Campus 1. November 2017
30 min (Wu-Oberbarmen – Köln Hbf)
30 (HVZ) / 60 min (Köln Hbf – Bonn Hbf)
60 min (Bonn Hbf – Bonn-Mehlem)
National Express Rail

Im Fernverkehr gibt es täglich zwei Zugpaare:

Linie Linienverlauf
ICE 10 Berlin GesundbrunnenBerlin HbfWolfsburg (nur in Rtg. BN-Bad Godesb. bedient)Hannover – Bielefeld – Hamm (Westf)
HagenWuppertalKölnBonn-Bad Godesberg
IC 35 (Norddeich Mole) – Emden – Rheine – Münster (Westf) – Recklinghausen – Duisburg – Düsseldorf – Köln – Bonn – Bonn-Bad Godesberg

Darüber hinaus bedienen drei Linien der Stadtbahn Bonn den gleichnamigen U-Bahnhof im Untergeschoss:

Linie Verlauf Takt
16 Niehl – Amsterdamer Straße/ Gürtel – Reichenspergerplatz – Ebertplatz – Breslauer Platz/Hbf – Dom/Hbf – Appelhofplatz (Breite Straße) – Neumarkt – Barbarossaplatz – Chlodwigplatz – Ubierring – Marienburg – Rodenkirchen – Sürth – Godorf – Wesseling Nord – Wesseling – Wesseling Süd – Urfeld – Widdig – Uedorf – Hersel – Tannenbusch Mitte – Tannenbusch Süd – Propsthof Nord – Bonn West – Bonn Hbf – Universität/Markt – Juridicum – Bundesrechnungshof/Auswärtiges Amt – Museum Koenig – Heussallee/Museumsmeile – Ollenhauerstraße – Olof-Palme-Allee – Max-Löbner-Straße/Friesdorf – Hochkreuz/Deutsches Museum Bonn – Wurzerstraße – Plittersdorfer Straße – Bonn-Bad Godesberg Bf – Bad Godesberg Stadthalle 10 min
63 Tannenbusch Mitte – Tannenbusch Süd – Propsthof Nord – Bonn West – Bonn Hbf – Universität/Markt – Juridicum – Bundesrechnungshof/Auswärtiges Amt – Museum Koenig – Heussallee/Museumsmeile – Ollenhauerstraße – Olof-Palme-Allee – Max-Löbner-Straße/Friesdorf – Hochkreuz/Deutsches Museum Bonn – Wurzerstraße – Plittersdorfer Straße – Bad Godesberg Bf – Bad Godesberg Stadthalle 10 min
67 Siegburg/Bonn Bf – Sankt Augustin-Mülldorf – Sankt Augustin Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg – Sankt Augustin Kloster – Sankt Augustin Ort – Hangelar Ost – Hangelar Mitte – Hangelar West – Vilich-Müldorf – Vilich – Adelheidisstraße – Konrad-Adenauer-Platz – Bertha-von-Suttner-Platz/Beethovenhaus – Stadthaus – Bonn Hbf – Universität/Markt – Juridicum – Bundesrechnungshof/Auswärtiges Amt – Museum Koenig – Heussallee/Museumsmeile – Ollenhauerstraße – Olof-Palme-Allee – Max-Löbner-Straße/Friesdorf – Hochkreuz/Deutsches Museum Bonn – Wurzerstraße – Plittersdorfer Straße – Bad Godesberg Bf – Bad Godesberg Stadthalle morgens (nur werktags an Schultagen) zwei Fahrten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Klaus Kemp, Hans Rauchberger: Der Güterbahnhof in Bonn-Bad Godesberg. In: Godesberger Heimatblätter: Jahresheft des Vereins für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg e.V., ISSN 0436-1024, Heft 49 (2011), Verein für Heimatpflege und Heimatgeschichte Bad Godesberg, Bad Godesberg 2012, S. 83–121 (hier: S. 88).
  2. Himmelsleiter am Bahnhof, General-Anzeiger, 12. März 2015
  3. Sanierung des Bahnhofs in Bad Godesberg nimmt kein Ende, General-Anzeiger, 29. Juli 2018
  4. Verzögerungen bei Sanierung im Godesberger Bahnhof, General-Anzeiger, 15. Januar 2019
  5. Keine weitere Verzögerung beim Umbau des Bahnhofs, General-Anzeiger, 29. Juli 2011
  6. Ende 2014 soll die Sanierung beginnen, General-Anzeiger, 18. Juni 2013
  7. Sanierung soll im April beginnen und 6,8 Millionen Euro kosten, General-Anzeiger, 26. September 2014
  8. Barrierefreier Umbau des Bahnhofs Bonn-Bad Godesberg (Memento vom 26. März 2015 im Internet Archive), Presseinformation der DB Mobility Logistics AG, 24. März 2015
  9. a b Ein Hindernis mit 120 Stufen, Generalanzeiger, 1. April 2015
  10. Die Bahn hat 24 Stunden die Lampen an – Kunden auf 180, Express, 15. August 2017
  11. Denkmalschutz beim Bahnhofsumbau großes Thema, General-Anzeiger, 12. Juni 2015
  12. Arbeiten am Bahnhof ruhen, General-Anzeiger, 23. Dezember 2015
  13. Ayla Jacob, Matthias Maresch: Fertigstellung des Bahnhofs verzögert sich erneut. In: General-Anzeiger. 23. Mai 2017, abgerufen am 23. Mai 2017.
  14. Lampen am Bad Godesberger Bahnhof brennen durchgehend, General-Anzeiger, 11. Juli 2017
  15. Sanierung am Bahnhof Bad Godesberg frustriert Fahrgäste, General-Anzeiger, 25. September 2017
  16. Denkmalliste der Stadt Bonn (Stand: 20. August 2018), Nummer A 1694
  17. Information der Stadt Bonn: Bahnhofsvorplatz Bad Godesberg (Memento vom 21. März 2005 im Internet Archive)