Bahía de Caráquez

Stadt in Ecuador

Bahía de Caráquez ist eine Stadt an der Pazifikküste Ecuadors in der Provinz Manabí. Sie ist Verwaltungssitz des Kantons Sucre. Die Stadt hatte 2010 20.921 Einwohner. Die Stadt geht auf eine spanische Gründung im März 1628 durch José de Larrazábal zurück.

Bahía de Caráquez
Bahía de Caráquez (Ecuador)
Bahía de Caráquez
Bahía de Caráquez auf der Karte von Ecuador
Koordinaten 0° 36′ 9″ S, 80° 25′ 28″ WKoordinaten: 0° 36′ 9″ S, 80° 25′ 28″ W
Basisdaten
Staat Ecuador
Provinz Manabí
Kanton Sucre
Stadtgründung 1628
Einwohner 20.921 (2010)
Stadtinsignien
Bandera de Bahía de Caraquez.png
Escudo del Cantón Sucre.svg
Detaildaten
Höhe 15 m
Stadtgliederung 2 Parroquias urbanas
Gewässer Pazifischer Ozean
Zeitzone UTC−5
Website sucre.gob.ec
Malecón de Bahía de Caráquez
Malecón de Bahía de Caráquez

LageBearbeiten

Bahía de Caráquez liegt am linken westlichen Ufer der gleichnamigen Mündungsbucht des Río Chone. Die Stadt liegt knapp 50 km nördlich der Provinzhauptstadt Portoviejo.

MunicipioBearbeiten

Das Municipio Bahía de Caráquez hat eine Fläche von 181,7 km². Beim Zensus 2010 betrug die Einwohnerzahl 26.112. Das Municipio ist in zwei Parroquias urbanas gegliedert:

  • Bahía de Caráquez (an der Nordspitze der Halbinsel)
  • Leonidas Plaza Gutiérrez (; im Süden der Stadt; benannt nach Leónidas Plaza Gutiérrez)

f1  Karte mit allen Koordinaten: OSM | WikiMap

WeblinksBearbeiten

Commons: Bahía de Caráquez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien