Babylon 5: Das Tor zur 3. Dimension

Fernsehfilm von Jesús Salvador Treviño (1998)

Babylon 5: Das Tor zur 3. Dimension ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1998. Er ist der zweite von vier Filmen aus der Babylon-Fernsehfilmreihe. Der Film wurde in Deutschland am 4. November 1999 auf VHS veröffentlicht.

Film
Deutscher Titel Babylon 5: Das Tor zur 3. Dimension
Originaltitel Babylon 5: Thirdspace
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1998
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe
Stab
Regie Jesús Treviño
Drehbuch J. Michael Straczynski
Produktion John Copeland
Musik Christopher Franke
Kamera John C. Flinn III.
Schnitt David W. Foster
Besetzung
Chronologie
← Babylon 5: Der erste Schritt Babylon 5: Der Fluss der Seelen →

HandlungBearbeiten

Mitte 2261:[1] Während einer Routinemission wird im Hyperraum ein riesiges Gebilde entdeckt, das scheinbar bereits seit mehreren tausend Jahren dort treibt. Von Neugier getrieben wird es bei Babylon 5 in den Normalraum zurückgeschleppt, wo man beginnt, das Artefakt mit Hilfe der Interplanetaren Expeditionen genauer zu untersuchen. Als es jedoch beginnt, die Bewohner der Station telepathisch zu beeinflussen, gerät die Situation außer Kontrolle. Durch einen angeschlossenen Generatorblock wird das uralte Relikt reaktiviert und öffnet ein Portal in den sogenannten Drittraum, in dem bereits eine unbekannte Armada nur darauf wartet, den Durchgang zu passieren, um alles Leben auszulöschen.

WissenswertesBearbeiten

„Das Tor zur 3. Dimension“ trägt in der deutschen Version einen etwas ungewöhnlich gewählten Titel, da „Thirdspace“ im Film selbst mit „Drittraum“ übersetzt wurde und sich so mit dem Titel ein wenig widerspricht.

Der genaue Zeitpunkt der Handlung dieses Films ist unter Fans mehr oder weniger umstritten. So kursiert beispielsweise unter anderem die Meinung, dass sich die einzige mögliche Position genau zwischen zwei Szenen einer Episode befindet.[2]

Bruce Boxleitner und Clyde Kusatsu spielten fünfzehn Jahre vorher zwei der Hauptrollen in der TV-Serie Frank Buck – Abenteuer in Malaysia. Boxleitner spielte den namensgebenden Helden Frank Buck und Kusatsu seinen Freund und Assistent Ali.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Thirdspace, babylon5.wikia.com (ohne Datum).
  2. Thirdspace, in: The Lurker's Guide to Babylon 5, (zuletzt aktualisiert am 10. Juni 2018).

WeblinksBearbeiten