Hauptmenü öffnen

Axel Andrae (* 1965 in Wolfen) ist ein deutscher Fagottist.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Andrae erhielt bereits mit elf Jahren seinen ersten Fagottunterricht. Er studierte dann Fagott bei Werner Seltmann an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Seit 1988 wirkt er als Solo-Fagottist am heutigen MDR Sinfonieorchester.[1]

Als Solist arbeitete er u. a. mit Max Pommer, Tang Muhai, Christoph Poppen, Jun Märkl, Fabio Luisi, Bruno Weil, Rolf Gupta, Michala Petri und Maurice Steger zusammen.

Andraes besonderes Interesse gilt der Neuen Musik und der Interpretation Alter Musik auf historischen Instrumenten. Als Dulzian- und Barockfagottist und Mitglied mehrerer Spezialensembles, konzertierte er bereits in Polen, dem Vereinigten Königreich, in den Niederlanden, in Frankreich, Portugal, Spanien, in der Schweiz, in Japan und Italien. Er ist zudem Mitglied des MDR Bläserquintetts und des Ensembles Sortisatio.[2][3]

Er spielte mehrere CDs ein, unter anderem mit Matthias Jung, Ludger Rémy und Hans-Christoph Rademann sowie der Cappella Sagittariana Dresden, der Batzdorfer Hofkapelle und der Berliner Barock-Compagney.

PreiseBearbeiten

DiskographieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Besetzungsliste des MDR Sinfonieorchesters (Memento vom 25. Mai 2016 im Internet Archive). Abgerufen am 25. Mai 2016.
  2. Musik > Jubiläumskonzert 10 Jahre Ensemble "Sortisatio" (Gerhard Lock). In: leipzig-almanach.de. 27. April 2010, abgerufen am 11. Oktober 2018.
  3. MDR Bläserquintett (Memento vom 25. August 2005 im Internet Archive). Abgerufen am 29. März 2012.