Aveiro (Pará)

Gemeinde im Bundesstaat Pará, Brasilien

Aveiro, amtlich portugiesisch Município de Aveiro, ist eine Gemeinde (Munizip) im brasilianischen Bundesstaat Pará des strukturschwachen Região Norte.

Município de Aveiro
Aveiro
Aveiro (Brasilien)
Aveiro (3° 36′ 21″ S, 55° 19′ 55″W)
Aveiro
Koordinaten 3° 36′ S, 55° 20′ WKoordinaten: 3° 36′ S, 55° 20′ W
Lage des Munizips im Bundesstaat Pará
Lage des Munizips im Bundesstaat Pará
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Gründung 23. August 1781 (Freguesia) (239 Jahre),
30. Dezember 1961 (Stadtrecht) (59 Jahre)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Pará
Gliederung 3 Distrikte
Gewässer Rio Tapajós
Klima tropisch, Am
Fläche 17.074,1 km²
Einwohner 15.849 (2010[1])
Dichte 0,9 Ew./km²
Schätzung 16.388 (1. Juli 2019)[1]
Gemeindecode IBGE: 1501006
Postleitzahl 68150-000
Telefonvorwahl (+55) 93
Zeitzone UTC−3
Website aveiro.pa.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Vilson Gonçalves (2017–2020)
Partei MDB
Wirtschaft
BIP 122.583 Tsd. R$
7685 R$ pro Kopf
(2016)
HDI 0,541 (niedrig) (2010)

Der Ort liegt am Rio Tapajós und ist bekannt für die Versuche von Henry Ford, hier Kautschukpflanzungen anzulegen. In dem Ort Fordlândia sind noch die Anlagen und der Wohnsitz Henry Fords zu besichtigen.

Laut Volkszählung 2010 lebten in der Gemeinde 15.849 Einwohner. Die Bevölkerungszahl wurde zum 1. Juli 2019 auf 16.388 Einwohner geschätzt, die Aveirenser (aveirenses) genannt werden und auf einem sehr großen Gemeindegebiet von rund 17.074 km² leben.[1] Die Bevölkerungsdichte liegt rechnerisch bei 1 Person pro km². Sie steht an 113. Stelle der 144 Munizips des Bundesstaats.

GeographieBearbeiten

Umliegende Gemeinden sind Juruti, Belterra, Santarém und Rurópolis.

Das Biom ist der Amazonas-Regenwald.

KlimaBearbeiten

Die Gemeinde hat tropisches Klima mit viel Niederschlag, Am nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger. Die Durchschnittstemperatur ist 26,7 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt bei 1743 mm im Jahr.[2]

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Aveiro
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temperatur (°C) 26,3 25,9 26,3 26,6 26,4 26,3 26,3 26,9 27,5 27,6 27,3 26,9 Ø 26,7
Niederschlag (mm) 283 267 272 208 187 73 63 50 58 80 83 119 Σ 1743

GeschichteBearbeiten

Ursprünglich war das Land von den Mundurukus besiedelt, die dort am Rio Tapajós ein Walddorf angelegt hatten. Der portugiesische Ortsname wurde durch den Gouverneur und Generalkapitän José de Neapel Tello de Menezes am 23. August 1781 vergeben, er hatte den Ortsansässigen Francisco Alves Nobre mit der Verwaltung der errichteten Freguesia de Nossa Senhora da Conceição do Aveiro betraut.

Am 30. Dezember 1961 wurden Gebiete von Santarém und Itaituba abgetrennt und durch das „Lei Estadual nº 2460“ ein neues Munizip mit dem Namen Aveiro gebildet. Es besteht aus den Distrikten Distrito de Aveiro, Distrito de Brasília Legal und Distrito de Pinhal.[3]

KommunalverwaltungBearbeiten

Die Exekutive liegt bei dem Stadtpräfekten (Bürgermeister). Bei der Kommunalwahl 2016 wurde Vilson Gonçalves des MDB (früher PMDB) zum Stadtpräfekten für die Amtszeit von 2017 bis 2020 gewählt.[4]

Die Legislative liegt bei einem Stadtrat aus neun gewählten vereadores der Câmara Municipal.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr Einwohner Stadt Land
1900 2.592
1920 4.973
1970 8.819 1.108 7.711
1980 12.749 1.854 10.895
1991 10.876 2.496 8.380
2000 15.518 2.980 12.538
2010 15.767* 3.182 12.585
2019 16.388 ? ?

Quelle: IBGE (2011)[5][6] – *: Das IBGE gibt sowohl 15.849 wie 15.767 Einwohner für 2010 an

Durchschnittseinkommen und LebensstandardBearbeiten

Das monatliche Durchschnittseinkommen betrug 2017 den Faktor 2,2 des brasilianischen Mindestlohns (Salário mínimo) von R$ 880,00 (Einkommen umgerechnet für 2019: rund 438 € monatlich). Der Index der menschlichen Entwicklung (HDI) ist mit 0,541 für 2010 als niedrig eingestuft.

2017 waren 785 Personen oder 4,9 % der Bevölkerung als fest im Arbeitsverhältnis stehend gemeldet, 58 % der Bevölkerung hatten 2010 ein Einkommen von der Hälfte des Minimallohns.[7] Über 2010 Familien erhielten im Oktober 2019 Unterstützung durch das Sozialprogramm Bolsa Família.[8]

HDI
Jahr Punkte
1991
  
0,281
2000
  
0,368
2010
  
0,541

Das Bruttosozialprodukt pro Kopf betrug 2016 7685,44 R$, das Bruttosozialprodukt der Gemeinde belief sich 2016 auf 122.582,81 Tsd. R$.[9]

BildungBearbeiten

AnalphabetenrateBearbeiten

Aveiro hatte 1991 eine Analphabetenrate von 35,4 % (inklusive nicht abgeschlossener Grundschulbildung), die sich bei der Volkszählung 2010 bereits auf 17,9 % reduziert hatte.[6] Diese Werte sind im Vergleich der Gemeinden der Nordregion nicht ungewöhnlich. Rund 40 % der Bevölkerung waren 2010 Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre.

Analphabetenrate
Jahr Prozent
1991
  
35,41
2000
  
31,90
2010
  
17,88

Ethnische ZusammensetzungBearbeiten

Ethnische Gruppen nach der statistischen Einteilung des IBGE (Stand 2000 mit 15.518 Einwohnern, Stand 2010 mit 15.849 Einwohnern):[10]

Gruppe Anteil
2000
Anteil
2010
Anmerkung
Pardos 10.919   10.820 Mischrassige, Mulatten, Mestizen
Brancos 1.929   739 Weiße, Nachfahren von Europäern
Pretos 1.029   1.241 Schwarze
Amarelos 29   183 Asiaten
Indígenas 1.403   1.867 indigene Bevölkerung
ohne Angabe 210

Terra Indígena EscrivãoBearbeiten

Obwohl Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva im Jahr 2004 Land an die indigenen Mundurukus im Amazonas-Gebiet übergeben hatte, sind noch nicht alle Schutzgebiete deklariert. Im Territorium von Aveiro liegt das Terra Indígena Escrivão, über das mit Stand 2019 noch keine Details vorliegen. Die Kommunalbehörden von Aveiro hatten sich geweigert, Indigene ohne geeignete Dokumente zivilrechtlich zu erfassen. Dies soll gerichtlich durchgesetzt werden.[11][12]

WeblinksBearbeiten

Commons: Aveiro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Aveiro – Panorama. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 5. Oktober 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Klima Aveiro: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm für Aveiro. In: de.climate-data.org. Abgerufen am 20. November 2019.
  3. Aveiro – História. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 20. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  4. Vilson 15 (Prefeito). In: todapolitica.com. Eleições 2016, abgerufen am 20. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  5. Censos demográficos do IBGE (1872–2010). Evolução da divisão territorial do Brasil 1872–2010. IBGE, Rio de Janeiro 2011. (Online; PDF; 125,3 MB)
  6. a b Atlas do Desenvolvimento Humano no Brasil: Aveiro, PA. Abgerufen am 20. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch)
  7. Aveiro – Panorama – Trabalho e rendimento. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 20. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  8. Relatório do Bolsa Família e Cadastro Único: Aveiro/PA, abgerufen am 25. November 2019 (Datenbankabfrage mit Ortsnamen, brasilianisches Portugiesisch).
  9. Aveiro – Produto Interno Bruto dos Municípios. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 20. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch).
  10. IBGE: Sistema IBGE de Recuperação Automática - SIDRA: Tabela 2093. Abgerufen am 20. November 2019 (portugiesisch, Datenbankabfrage, Suchbegriffe Aveiro(PA) und Cor ou raça).
  11. Terra Indígena Escrivão. In: terrasindigenas.org.br. Instituto Socioambiental, abgerufen am 20. November 2019.
  12. Para MPF, basta declaração dos pais para registros de indígenas. In: www.oliberal.com. O Liberal, 7. August 2019, abgerufen am 20. November 2019 (brasilianisches Portugiesisch).