Hauptmenü öffnen

Australische Frauen-Handballnationalmannschaft

Die australische Frauen-Handballnationalmannschaft vertritt Australien bei internationalen Turnieren im Frauenhandball.

Australien
Australia
Verband AHF
Trainer Jason Hoppner
Olympische Spiele
Teilnahmen 1 (von 10) von 11 (Erste: 2000)
Bestes Ergebnis 10. Platz (2000)
Handball-Weltmeisterschaft
Teilnahmen 7 (von 21) von 23 (Erste: 1999)
Bestes Ergebnis 23. Platz (1999, 2003)
Handball-Ozeanienmeisterschaft
Teilnahmen 6 (von 6) (Erste: 1997)
Bestes Ergebnis Ozeanienmeister (1997, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013)
(Stand: 16. Dezember 2013)

Die australische Auswahl nahm bislang sechs Mal an der Ozeanienmeisterschaft teil. Bei allen Teilnahmen gewann das Team das Turnier. Für die Weltmeisterschaft qualifizierten sich die Australierinnen insgesamt sieben Mal, wobei die vorletzten Plätze bei der WM 1999 und 2003 die besten Platzierungen waren. Die Auswahl nahm lediglich an den Olympischen Sommerspielen 2000 im eigenen Land teil.

Aktueller KaderBearbeiten

Der australische Kader bei der Weltmeisterschaft 2013 besteht aus folgenden Spielerinnen[1]:

Kim Harbort (Northern Panthers), Shelley Roy (Sydney University HC), Olivia Doherty (Melbourne HC), Aminta Thomas (Sydney University HC), Kristina Sebel Lindblom (Ludvika Handball Club), Daniela Borelli Cook (Sydney University HC), Solveig Sorensen (Team Haderslev KFUM), Sally Potocki (Borussia Dortmund), Monica Najdovski (IK Pandora), Emma van Bussel (Sydney University HC), Cathy Kent (Narbonne Handball), Madeleine McAfee (Logan Wizards HC), Vanja Smiljanic (Melbourne HC), Rosalie Boyd (University of Queensland), Victoria Brunsberg (Sydney University HC), Lilly Bentwitch (Harbourside Handball Club), Ana Meded (Melbourne HC)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WM 2013 - Australien (Memento des Originals vom 3. Dezember 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.serbia2013.com, abgerufen am 28. November 2013