Aus der Zeit

Film von Harald Friedl (2006)

Aus der Zeit ist ein Dokumentarfilm von Harald Friedl, in dem traditionsreiche Geschäfte des Wiener Einzelhandels porträtiert werden, die noch der Konkurrenz der großen Handelsketten trotzen.

Film
OriginaltitelAus der Zeit
Produktionsland Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2006
Länge 80 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Harald Friedl
Drehbuch Harald Friedl
Produktion Harald Friedl
Musik Gerald Schuller
Kamera Bernhard Pötscher
Schnitt Bernhard Pötscher

InhaltBearbeiten

In der Dokumentation werden eine Fleischerei, eine Drogerie, eine Lederwarenhandlung und der Kurzwarenladen Knopfkönig sowie deren Besitzer und Personal porträtiert. All diese Geschäfte leiden unter der übermächtigen Konkurrenz der großen Handelsketten. Beharrlich versuchen sie, sich gegen diesen Druck zu behaupten.

Im Mittelpunkt stehen dabei der langsame Rhythmus routinierter Verrichtungen, das Warten auf Kundschaft, die Gespräche mit dieser und die Selbstgespräche, welche die Geschäftsinhaber in den Pausen dazwischen führen. Dabei lassen sich die Dargestellten durch die Anwesenheit der Kamera kaum irritieren.[1]

Der Regisseur Harald Friedl bezeichnete die porträtierten Geschäfte in einem „Standard“-Interview als „Biotope einer alten Ladenkultur“ und das „Gegenstück einer Kultur der Scannerkasse“. Zugleich werden aber auch das „Nicht-loslassen-können“ und ein „Verharren in Verhältnissen, die logisch gedacht nicht vernünftig“ seien, in dem Film behandelt.[2]

Auszeichnungen für den FilmBearbeiten

  • 2007 Prix des Jeunes, Cinema de réel, Paris
  • 2007 Grand Jury Prize, Seattle International Film Festival, USA
  • 2007 Best International Documentary, Calgary International Film Festival, USA
  • 2008 Nesnady & Schwartz Competition Winner, Cleveland International Filmfestival

KritikBearbeiten

Hans Langsteiner vom österreichischen Rundfunksender Österreich 1 bezeichnete „Aus der Zeit“ als „Juwel“.

Veröffentlichung auf DVDBearbeiten

Der Film erschien in der Edition Der österreichische Film der Zeitung Der Standard (Nr. 117).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Isabella Reicher: „Ewige Bestandsaufnahme – Stolze Veteranen des Einzelhandels: Aus der Zeit“ in „Der Standard“ – Booklet zur DVD-Veröffentlichung
  2. :„Film als Zeitreise“ – Harald Friedl über die Beobachtung von Arbeitsprozessen im Kino in „Der Standard“ – Booklet zur DVD-Veröffentlichung