Auferstehungskirche (Nassig)

Kirchengebäude in Nassig
Auferstehungskirche in Nassig

Die Auferstehungskirche ist eine evangelische Kirche in Nassig, einer Ortschaft von Wertheim im Main-Tauber-Kreis in Baden-Württemberg.

GeschichteBearbeiten

Vorgeschichte der Kirche St. Michael

In Nassig wurde bereits im Jahre 1359 eine katholische Kirche St. Michael urkundlich erwähnt. Im Ort bestand damals wohl schon eine Pfarrei.[1]

Reformation und Gegenreformation

Durch die Grafen von Wertheim wurde Nassig der Reformation zugeführt und damit auch ihr großer kirchlicher Sprengel, der auch die heutigen Freudenberger Stadtteile Boxtal, Ebenheid, Rauenberg und Wessental umfasste, evangelisch. Diese Filialen der evangelischen Kirche Nassig gingen durch die Gegenreformation im Dreißigjährigen Krieg wieder verloren. Einzig die Wertheimer Ortschaft Sonderriet blieb eine Filiale der evangelischen Kirchengemeinde Nassig. Die vier einstigen Filialen auf Freudenberger Gemarkung sind heute Diasporaorte.[1]

Heutige evangelische Auferstehungskirche

In den Jahren 1858 und 1948 wurde die neugotische Auferstehungskirche errichtet. Sie gehört zur Kirchengemeinden Nassig-Sonderriet des evangelischen Kirchenbezirks Wertheim. Die Kirchengemeinde ist für vier Diasporadörfer (in Boxtal, Ebenheid, Rauenberg und Wessental) zuständig.[1][2] Neben einem Gemeindehaus betreibt die Gemeinde einen evangelischen Kindergarten.[2][3]

Die Weigle-Orgel wurde von 2008 bis 2009 renoviert.[4][5] Am 14. Februar 2016 übertrug das ZDF aus der Auferstehungskirche live einen Fernsehgottesdienst.[6][7]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Auferstehungskirche (Nassig) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c LEO-BW.de: Nassig - Altgemeinde~Teilort. Online unter www.leo-bw.de. Abgerufen am 6. Januar 2020.
  2. a b Kirchenbezirk Wertheim: Evangelische Kirchengemeinde Nassig. Online auf kirchenbez-wertheim.de, abgerufen am 14. Februar 2016.
  3. Evangelische Kirchengemeinde Nassig: Unsere Gemeinde. Online auf kirchengemeinde-nassig.de, abgerufen am 14. Februar 2016.
  4. Main-Echo: ZDF sendet Fernsehgottesdienst aus Nassiger Auferstehungskirche. Religion: Auftaktgottesdienst zum ersten Sonntag der Fastenzeit am 14. Februar um 9.30 Uhr - Ablauf steht bereits zum größten Teil fest. 13. Januar 2016, online auf main-echo.de, abgerufen am 14. Februar 2016.
  5. Joachim Popp Orgelbau: Restauierte Orgeln: 2008, Renovierung der Weigle-Orgel. Evangelische Kirche Nassig. Online auf www.popp-orgelbau.de. Abgerufen am 10. Dezember 2016.
  6. Rundfunk.Evangelisch.de: Nassig: Großes Herz. ZDF-Gottesdienst. Beginn der Fastenaktion "7 Wochen ohne" (Memento des Originals vom 14. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/rundfunk.evangelisch.de. Online auf rundfunk.evangelisch.de, abgerufen am 14. Februar 2016.
  7. Fränkische Nachrichten: ZDF-Fernsehgottesdienst: Live-Übertragung aus Nassiger Kirche. 13. Februar 2016, online auf fnweb.de, abgerufen am 14. Februar 2016.

Koordinaten: 49° 44′ 7,7″ N, 9° 27′ 0,1″ O