Audrey DeWilder

französische Schauspielerin

Audrey DeWilder (* 1. März 1988) ist eine französische Schauspielerin.

LebenBearbeiten

Audrey DeWilder bekam mit 16 Jahren die Hauptrolle in dem Thriller Im Spiegel des Bösen (2004); danach wirkte sie in einer Reihe von französischen Fernsehserien und -filmen mit. Bekannt wurde sie in Deutschland vor allem durch ihre Rolle in der Komödie Nordkorea für Anfänger, dem Spielfilm-Debüt des Regisseurs Gilles de Maistre, die den Publikumspreis bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2011 bekam.[1] Sie besucht die École de théâtre in Paris.[2]

FilmografieBearbeiten

  • 2004: Im Spiegel des Bösen (Regie: Aruna Villiers)
  • 2005: Tiefschläge (Regie: Bernard Malaterre)
  • 2008: R.I.S. Police scientifique (Fernsehserie)
  • 2008: Guy Môquet, un amour fusillé (Regie: Philippe Bérenger)
  • 2009: Fais-moi plaisir! (Regie: Emmanuel Mouret)
  • 2010: Profilage (Fernsehserie)
  • 2010: Les bleus: premiers pas dans la police (Fernsehserie)
  • 2011: Nordkorea für Einsteiger (Regie: Gilles de Maistre)
  • 2012: Clem (Fernsehserie)
  • 2012: Fais pas ci, fais pas ça (Fernsehserie)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Arte-Magazin September 2011, S. 64.
  2. Webpräsenz bei der École de théâtre