Hauptmenü öffnen

Atsuta (jap. アツタ号, Atsuta-gō) war eine japanische Automarke.[1]

Atsuta
Inhaber

Nippon Sharyō Seizō

Einführungsjahr 1932
Produkte Automobile
Märkte Japan

Inhaltsverzeichnis

MarkengeschichteBearbeiten

Das Unternehmen Nippon Sharyō Seizō[2] (engl. Japan Wheel[3] bzw. Japan Atsuta Wheel Co. Ltd.[4]) aus Atsuta, Nagoya gilt als der Hersteller. Den Motor lieferte die Maschinenfabrik Ōkuma (大隈鉄工所, Ōkuma Tekkōjo).[1] Weiter waren Aichi Tokei Denki (愛知時計電機) und Okamoto Jidensha (岡本自転車) beteiligt.[2]

Die Produktion von Automobilen begann laut Herstellerangabe 1932[2] bzw. mehrerer anderer Quellen von 1933 bis 1934.[1][3][4][5] Andere Quellen nennen davon abweichend den März 1932[6] oder Ende 1932[7] als Monat der Fertigstellung. Der Markenname lautete Atsuta.[1] Einer der Mitarbeiter war Takatoshi Kan, der später zu Toyota wechselte.[8] Zunächst entstanden zwei Fahrzeuge.[6][7] Die beteiligten Unternehmen waren uneinig über die Verteilung der Kosten und der Vorbereitung der Produktion, sodass Nippon Sharyō Seizō alleine bis 1937 weitere 40 Fahrzeuge fertigte.[7]

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war eine große Limousine. Die Fahrzeuge ähnelten den damaligen Modellen von Nash Motors.[1] Der wassergekühlte Achtzylindermotor leistete aus 3940 cm³ Hubraum 85 PS.[6]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Atsuda.
  • Jan P. Norbye: Autos made in Japan. Konzerne · Daten · Fakten. Alle Marken und Modelle 1912–1992. Bleicher Verlag, Gerlingen 1991, ISBN 3-88350-161-1, S. 41–42.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Atsuda.
  2. a b c 日本車両の110周年 写真で見る日本車両の歩み. 1932年. Nippon Sharyō, abgerufen am 16. April 2016 (japanisch).
  3. a b GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung (abgerufen am 10. April 2016)
  4. a b Allcarindex (englisch, abgerufen am 9. April 2016)
  5. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 9. April 2016)
  6. a b c Bericht über Atsuta (französisch, abgerufen am 10. April 2016)
  7. a b c Jan P. Norbye: Autos made in Japan. Konzerne · Daten · Fakten. Alle Marken und Modelle 1912–1992. Bleicher Verlag, Gerlingen 1991, ISBN 3-88350-161-1, S. 41–42.
  8. Angaben von Toyota (englisch, abgerufen am 10. April 2016)