Athletics Integrity Unit

Die Athletics Integrity Unit, kurz AIU (dt. unabhängige Athletenkomission) ist eine unabhängige Organisation, die im Jahr 2017 vom Leichtathletik Weltverband mit dem Ziel gegründet wurde, die Dopingproblematik in der Leichtathletik zu bekämpfen. Aber auch andere Formen unsportlichen Verhaltens werden durch die AIU kontrolliert und sanktioniert.

Athletics Integrity Unit (AIU)
Gegründet April 2017
Gründungsort Monaco
Vorsitzender Brett Clothier
Verbandssitz MonacoMonaco Monaco
Homepage www.athleticsintegrity.org

AufgabenbereichBearbeiten

Das Wirken gegen folgende Faktoren liegt im Aufgabenbereich der AIU:

  • Doping
  • Manipulation von Wettkampfresultaten
  • Bestechung und Korruption
  • Wettbestimmungen
  • Alterskontrolle
  • Missbrauch durch Wechseln der Staatsangehörigkeit

Dabei sammelt die AIU selbst alle Daten, beispielsweise in Form von Dopingkontrollen und wertet diese in Kooperation mit Partnerinstituten aus. Weiters gibt die Organisation alle Fälle von Missbrauch selbstständig bekannt und ist befugt, die Athleten und Athletinnen daraufhin zu suspendieren, nicht aber sie zu sperren. Weiters organisiert sie Vorträge und Kampagnen, um gegen Missbrauch in der Leichtathletik hinzuweisen.

Der VorstandBearbeiten

Der AIU-Vorstand besteht aus einem Vorsitzenden, drei Mitgliedern sowie dem Vorsitzenden der AIU:

Amt Land Name
Präsident Neuseeland  Neuseeland David Howman
Mitglied Frankreich  Frankreich Marc Peltier
Mitglied Kanada  Kanada Andrew Pipe
Mitglied (ohne Stimmberechtigung) Kanada  Kanada Abby Hoffman
Vorsitzender Australien  Australien Brett Clothier

Präsidenten:

WeblinksBearbeiten