Aston Martin Lagonda Taraf

Der Aston Martin Lagonda Taraf ist eine viertürige Oberklasse-Limousine des britischen Automobilherstellers Aston Martin. Mit dem Modell will Aston Martin die zum Unternehmen gehörende Marke Lagonda wiederbeleben.[1]

Aston Martin
Aston Martin Lagonda Taraf
Aston Martin Lagonda Taraf
Lagonda Taraf
Produktionszeitraum: 2015–2016
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
5,9 Liter (411 kW)
Länge: 5397 mm
Breite: 1917 mm
Höhe: 1389 mm
Radstand: 3190 mm
Leergewicht: 1900 kg

FahrzeughistorieBearbeiten

Nachdem Aston Martin im Sommer 1947 den bisherigen Konkurrenten Lagonda übernommen hatte, verkaufte man bis in die 1990er-Jahre hinein viertürige Limousinen mit Aston-Martin-Technik unter der Marke Lagonda. Teilweise waren es verlängerte Versionen der zeitgenössischen Aston-Martin-Zweitürer. Das gilt etwa für den auf dem V8 basierenden Lagonda Series 1 oder für die Langversionen des Virage. Teilweise erschienen aber auch eigenständig aussehende Modelle wie der Lagonda Rapide oder der keilförmige Saloon der Serien 2–4 unter dem Lagonda-Label.

Nach zwanzigjähriger Unterbrechung erschien der Markenname Lagonda 2014 erstmals wieder bei einer viertürigen Limousine: Im Herbst 2014 stellte Aston Martin in Dubai den Lagonda Taraf vor. Dieser sollte anfänglich Kunden aus dem Nahen Osten vorbehalten bleiben. Im Jahr 2016 entschied sich Aston Martin allerdings dazu, den Taraf auch auf dem heimischen Markt sowie in Kontinentaleuropa anzubieten.[1]

Der Lagonda Taraf konkurriert mit dem Bentley Mulsanne, den Mercedes-Maybach-Modellen und dem Rolls-Royce Phantom.[2]

FahrzeugcharakteristikaBearbeiten

Der Lagonda Taraf basiert auf dem Aston Martin Rapide, wurde aber von Marek Reichman optisch neu gestaltet. Die werksinterne VH-Plattform wurde verlängert, um das Platzangebot im Fahrzeugfond zu erhöhen. Als Antrieb dient der 5,9-Liter große V12-Saugmotor, der bei Ford in Köln gebaut wird und 411 kW (560 PS) leistet.[3] Die Hinterräder werden über ein Automatikgetriebe mit acht Fahrstufen angetrieben; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 314 km/h.[2]

ProduktionBearbeiten

Der Taraf wird in Aston Martins Werk in Gaydon (Warwickshire) in Handarbeit hergestellt. Sein Produktionsumfang ist begrenzt. Bis Ende 2015 wurden etwa 40 Exemplare hergestellt, die erste Auslieferung erfolgte Anfang 2016.[3] Aston Martin will laut eigener Aussage insgesamt „nicht mehr als 200 Fahrzeuge“ fertigen.[1] Im Dezember 2016 wurde die Produktion eingestellt.[2]

Technische DatenBearbeiten

Lagonda Taraf
Bauzeitraum 01/2015–12/2016
Motorkenndaten
Motorart Ottomotor
Zylinder/Motorbauart V12
Ventile 4 pro Zylinder
Nockenwellen 4
Hubraum 5935 cm³
Leistung bei min−1 411 kW (560 PS)/6650
Drehmoment bei min−1 630 Nm/5550
Kraftübertragung
Antrieb Transaxle-Hinterradantrieb
Getriebe 8-Stufen-Automatik
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit vmax 314 km/h
Beschleunigung 0–100 km/h 4,6 s
EU-Normverbrauch/100 km (kombiniert) 12,9 l Super Plus
CO2-Ausstoß (kombiniert) 300 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation Euro 6
Grundpreis 1,0 Millionen US-Dollar

WeblinksBearbeiten

 Commons: Aston Martin Lagonda Taraf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c autocar.co.uk – Aston Martin Lagonda Taraf Review (englisch), abgerufen am 3. Juni 2016
  2. a b c Mike Duff: 2016 Aston Martin Lagonda Taraf - First Drive Review. Hrsg.: caranddriver.com. Februar 2016 (caranddriver.com [abgerufen am 19. Februar 2017]).
  3. a b Angus McKenzie: 2016 Lagonda Taraf Review: The $1 Million Hand-Built Sedan by Aston Martin. motortrend.com, 18. Februar 2016, abgerufen am 13. Juni 2016.