Hauptmenü öffnen

Der Aston Martin DBS Superleggera ist ein Sportwagen des britischen Automobilherstellers Aston Martin. Er löst den zwischen 2012 und 2018 gebauten Vanquish ab und setzt die Typenbezeichnung DB (die Initialen von David Brown) weiter fort.

Aston Martin
Aston Martin DBS Superleggera
Aston Martin DBS Superleggera
DBS Superleggera
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet
Motoren: Ottomotor:
5,2 Liter (533 kW)
Länge: 4712 mm
Breite: 1968 mm
Höhe: 1280 mm
Radstand: 2805 mm
Leergewicht: 1845 kg
Vorgängermodell Aston Martin Vanquish
Heckansicht
Innenansicht

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Aston Martin präsentierte den Sportwagen am 26. Juni 2018. Die ersten Modelle wurden im Dezember 2018 ausgeliefert.[1]

Die Cabrio-Variante Volante wurde im April 2019 vorgestellt. Ab dem dritten Quartal 2019 sollen die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden.[2]

FahrzeugcharakteristikaBearbeiten

Das Chassis des DBS Superleggera ist eine Weiterentwicklung des DB11-Chassis und enthält einige Teile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff. Das Emblem auf der Motorhaube ist gegen Aufpreis in Gold erhältlich.[1]

Im Innenraum wird das Comand-Infotainmentsystem von Mercedes-Benz eingebaut, das sich auch in der C-, E- und S-Klasse findet. Insgesamt hat der Sportwagen vier Sitzplätze.[1]

Anstelle des 5,9-Liter-V12 aus dem Vanquish, der noch unter der Regie von Ford entstand, hat der DBS Superleggera wie der DB11 einen von Aston Martin selbst entwickelten 5,2-Liter-V12-Biturbo-Motor. Er leistet 533 kW (725 PS) und gibt ein maximales Drehmoment von 900 Newtonmeter ab. Auf 100 km/h beschleunigt der DBS Superleggera in 3,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 340 km/h.[1]

Technische DatenBearbeiten

DBS Superleggera DBS Superleggera Volante
Bauzeitraum seit 12/2018 ab Q3/2019
Motorkenndaten
Zylinder/Motorbauart Zwölfzylinder-V-Motor
Ventile 48
Hubraum 5204 cm³
Verdichtungsverhältnis 9,3 : 1
Motoraufladung zwei Abgasturbolader
max. Leistung bei min−1 533 kW (725 PS)/6500
max. Drehmoment bei min−1 900 Nm/1800–5000
Kraftübertragung
Antrieb Transaxle-Hinterradantrieb
Getriebe 8-Stufen-Automatikgetriebe von ZF
Messwerte
Leergewicht 1845 kg
EU-Normverbrauch/100 km 12,4 l Super Plus 14,0 l Super Plus
CO2-Ausstoß 285 g/km 295 g/km
Höchstgeschwindigkeit vmax 340 km/h
Beschleunigung 0–100 km/h 3,4 s 3,6 s
Grundpreis in Deutschland 274.995 Euro 295.500 Euro

SondermodelleBearbeiten

DBS 59Bearbeiten

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläum des Doppelsieges beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1959 präsentierte Aston Martin am 1. November 2018 ein auf 24 Exemplare limitiertes Sondermodell des DBS Superleggera, das optisch an den Aston Martin DBR1 erinnern soll. Technisch bleibt das Sondermodell gegenüber dem Serienfahrzeug unverändert.[3]

OHMSS Special EditionBearbeiten

Aufgrund des 50-jährigen Jubiläums des Films James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät stellte Aston Martin am 22. Mai 2019 das auf 50 Exemplare limitierte Sondermodell On Her Majesty’s Secret Service (OHMSS) Special Edition vor. Das olivgrün lackierte Fahrzeug soll an den Aston Martin DBS Vantage erinnern, den James Bond in diesem Film fuhr. Diamantgedrehte Schmiederäder sowie ein anderer Frontgrill sollen den 50 Jahre alten Filmwagen äußerlich zitieren. Im Innenraum setzt Aston Martin viele rotfarbene Akzente, die als Reminiszenz an das rotfarbene Handschuhfach des Filmautos dienen. Auch dieses Sondermodell hat gegenüber dem Serienfahrzeug ein unverändertes Antriebskonzept.[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Aston Martin DBS Superleggera – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Uli Baumann, Holger Wittich, Gregor Hebermehl: Aston Martin DBS Superleggera (2018): Alle Bilder und Daten zum Vanquish-Nachfolger. In: auto-motor-und-sport.de. 26. Juni 2018, abgerufen am 26. Juni 2018.
  2. Uli Baumann: Aston Martin DBS Superleggera Volante (2019): Supersport-Cabrio mit 725 PS. In: auto-motor-und-sport.de. 24. April 2019, abgerufen am 24. April 2019.
  3. Tom Harrison: Say hello to the Aston Martin DBS 59. In: topgear.com. 1. November 2018, abgerufen am 1. November 2018 (englisch).
  4. Gregor Hebermehl: Aston Martin DBS Superleggera: Sonderedition zu einem James-Bond-Film. In: auto-motor-und-sport.de. 22. Mai 2019, abgerufen am 22. Mai 2019.