Der Aston Martin DBR5 (auch bekannt als DBR5/250) ist ein Formel-1-Rennwagen des Autoherstellers Aston Martin, der damals zum Technologieunternehmen David Brown Corporation gehörte.[1]

GeschichteBearbeiten

Nach den Misserfolgen des DBR4 in der Automobil-Weltmeisterschaft 1959 wurde ein neues, kleineres und schnelleres Fahrzeug, der DBR5, gebaut. Nachdem auch dieser in der Automobil-Weltmeisterschaft 1960 versagt hatte, zog sich Aston Martin aus der Formel 1 zurück. Der Nachfolger des DBR5 wurde im Jahr 2004 der DBR9.[2]

TechnikBearbeiten

Der DBR5 wurde von Ted Cutting entworfen. Er hat eine Fünfgangschaltung und Frontantrieb. Die Reifen des Wagens wurden von der Firma Dunlop geliefert, der Wagen selbst wog dank seines Stahlrahmens 575 kg. Die Fahrer im Jahr 1960 hießen Roy Salvadori und Maurice Trintignant.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aston Martin DBR5 • STATS F1. Abgerufen am 20. November 2019.
  2. David Dowsey, The Images Publishing Group: Aston Martin: Power, Beauty and Soul. Images Publishing, 2010, ISBN 978-1-86470-424-2 (google.de [abgerufen am 20. November 2019]).
  3. Aston Martin DBR5 (1960). Abgerufen am 20. November 2019 (britisches Englisch).