Asthenie

Medizinischer Ausdruck für Kraftlosigkeit

Asthenie kommt vom altgriechischen asthéneia (altgriechisch ἀσθένεια) und bezeichnet Schwäche oder Kraftlosigkeit. Meist ist das „Schwächegefühl“ ein Begleitsymptom anderer Erkrankungen, wie Infektionen oder eine Nebenwirkung von Medikamenten. Sie kann auch mit ungesundem Lebensstil, unzureichendem Schlaf oder mangelnder Bewegung zusammenhängen. Länger andauernde Asthenie sollte durch einen Arzt geklärt werden.

Das Wort Schwächegefühl wird auch im übertragenen Sinn verwendet, etwa 1919 vom deutschen General Erich Ludendorff. Bezüglich der Kriegsfront 1917 in Lothringen meinte er: „Wir hatten dort immer ein gewisses Schwächegefühl.“[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Asthenie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Erich Ludendorff: Meine Kriegserinnerungen. Berlin 1919, S. 319