Assistant Secretary of State for Western Hemisphere Affairs

Amt im US-Außenministerium

Der Assistant Secretary of State for Western Hemisphere Affairs ist ein Amt im Außenministerium der Vereinigten Staaten.

Geschichte des AmtesBearbeiten

 
Organigramm: Die administrative Gliederung des Außenministeriums (englisch)

1909 wurde im Außenministerium mit der Lateinamerika-Abteilung (Division of Latin American Affairs) eine geografische Abteilung geschaffen, nachdem zuvor bereits eine Fernost-Abteilung eingerichtet worden war. Die spätere gesetzliche Grundlage für die vier ursprünglichen Assistant Secretary of States bildete The Foreign Service Act vom 24. Mai 1924. 1944 stimmte der Kongress der Vereinigten Staaten zu, dass die Exekutive die Anzahl der Assistant Secretaries of State von vier auf sechs erhöht.[1]

Ein Amt dieser Rangordnung mit den entsprechenden Aufgaben wurde am 20. Dezember 1944 im Außenministerium mit der Funktion des Assistant Secretary of State for American Republic Affairs geschaffen. Dieser fungierte als Leiter der Unterabteilung für amerikanisch-republikanische Angelegenheiten (Bureau of American Republic Affairs), wobei der Posten zwischen Juni 1947 und Juni 1949 nicht besetzt war. Nachdem der US-Kongress aufgrund des Berichtes der Kommission zur Organisation der Regierungsverwaltung (Hoover Commission) am 26. Mai 1949 der Erhöhung der Zahl der Assistant Secretaries of State von sechs auf zehn zugestimmt hatte, wurde die Funktion wieder eingeführt. Durch Verwaltungserlass vom 3. Oktober 1949 wurde diese Funktion umbenannt in Assistant Secretary of State for Inter-American Affairs, der Leiter der Unterabteilung für interamerikanische Angelegenheiten (Bureau of Inter-American Affairs) war.

Nachdem am 12. Januar 1999 die Zuständigkeit für Kanada übernommen wurde, erhielt der Posten die heutige Bezeichnung als Assistant Secretary of State for Western Hemisphere Affairs. Zu den Aufgaben des jeweiligen Amtsträgers gehört die Leitung der Unterabteilung für Angelegenheiten der westlichen Hemisphäre (Bureau of Western Hemisphere Affairs). Die Western Hemisphere, die Hemisphäre westlich von Greenwich, ist eine elliptische Bezeichnung für den Kontinent Amerika. Entsprechend dieser Sprachregelung firmiert die School of the Americas als Western Hemisphere Institute for Security Cooperation.

Der Unterabteilungsleiter wird bei seiner Arbeit durch einen Principal Deputy Assistant Secretary for Western Hemisphere Affairs als ersten stellvertretenden Unterabteilungsleiter sowie weiteren Deputy Assistant Secretaries unterstützt, die als Referatsleiter zuständig sind für die Referate Mexiko, regionale Wirtschaftspolitik und Gipfeltreffen der westlichen Hemisphäre (Deputy Assistant Secretary, Mexico and Western Hemisphere Regional Economic Policy and Summit Issues), Mittelamerika und Karibik (Deputy Assistant Secretary, Central America and the Caribbean), öffentliche Diplomatie (Deputy Assistant Secretary, Public Diplomacy).

AmtsinhaberBearbeiten

 
Mari Carmen Aponte ist seit dem 5. Mai 2016 kommissarische Assistant Secretary of State for Western Hemisphere Affairs

Liste der Assistant Secretary of State for American Republic Affairs, 1944–1949Bearbeiten

Beginn der Amtszeit Name Principal Deputy Amtierender US-Präsident Ende der Amtszeit
20. Dez. 1944 Nelson Rockefeller Franklin D. Roosevelt 17. Aug. 1945
29. Okt. 1945 Spruille Braden Harry S. Truman 27. Juni 1947

Liste der Assistant Secretary of State for Inter-American Affairs, 1949–1999Bearbeiten

Beginn der Amtszeit Name Principal Deputy Amtierender US-Präsident Ende der Amtszeit
28. Juni 1949 Edward G. Miller Thomas C. Mann Harry S. Truman 31. Dez. 1952
03. Mär. 1953 John Moors Cabot Robert F. Woodward Dwight D. Eisenhower 01. Mär. 1954
02. Mär. 1954 Henry F. Holland Cecil Burton Lyon[2] Dwight D. Eisenhower 13. Sep. 1956
18. Juni 1957 Roy R. Rubottom William P. Snow Dwight D. Eisenhower 27. Aug. 1960
28. Aug. 1960 Thomas C. Mann Wymberly De R. Coerr Dwight D. Eisenhower 20. Apr. 1961
17. Juli 1961 Robert F. Woodward Milton Barall 1961–1963: Richard N. Goodwin John F. Kennedy 17. Mär. 1962
18. Mai 1962 Edwin M. Martin John F. Kennedy 02. Jan. 1964
03. Jan. 1964 Thomas C. Mann Lyndon B. Johnson 17. Mär. 1965
22. Mär. 1965 Jack Vaughn Lyndon B. Johnson 28. Feb. 1966
09. Mär. 1966 Lincoln Gordon Lyndon B. Johnson 30. Juni 1967
01. Juli 1967 Covey T. Oliver Lyndon B. Johnson 31. Dez. 1968
02. Apr. 1969 Charles A. Meyer Robert Arnold Hurwitch[3] Richard Nixon 02. Mär. 1973
29. Mai 1973 Jack B. Kubisch Harry W. Shlaudeman Richard Nixon 04. Sep. 1974
07. Okt. 1974 William D. Rogers Gerald Ford 18. Juni 1976
22. Juli 1976 Harry W. Shlaudeman William H. Luers Gerald Ford 14. Mär. 1977
01. Apr. 1977 Terence Todman John A. Bushnell Jimmy Carter 27. Juni 1978
21. Juli 1978 Viron P. Vaky Jimmy Carter 30. Nov. 1979
04. Jan. 1980 William G. Bowdler Jimmy Carter 16. Jan. 1981
23. Juni 1981 Thomas O. Enders Ronald Reagan 27. Juni 1983
12. Juli 1983 Langhorne A. Motley Nestor D. Sanchez Ronald Reagan 03. Juli 1985
17. Juli 1985 Elliott Abrams Ronald Reagan 20. Jan. 1989
16. Juni 1989 Bernard W. Aronson Robert S. Gelbard George H. W. Bush 02. Juli 1993
02. Juli 1993 Alexander Watson Bill Clinton 29. Mär. 1996
07. Aug. 1996 Jeffrey Davidow Philip Goldberg Bill Clinton 05. Aug. 1998[4]

Liste der Assistant Secretary of State for Western Hemisphere Affairs, seit 1999Bearbeiten

Beginn der Amtszeit Name Principal Deputy Amtierender US-Präsident Ende der Amtszeit
04. Jan. 2001 Peter F. Romero Bill Clinton 04. Juni 2001
11. Jan. 2002 Otto Reich George W. Bush 22. Nov. 2002
31. Juli 2003 Roger Noriega George W. Bush 06. Okt. 2005
17. Okt. 2005 Thomas A. Shannon George W. Bush 05. Nov. 2009
10. Nov. 2009 Arturo Valenzuela Craig Kelly; Dezember 2010 – Juli 2011: Roberta S. Jacobson Barack Obama 31. Aug. 2011
30. Mär. 2012 Roberta S. Jacobson John D. Feeley Barack Obama   

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Joseph Pratt Harris, The Advice and Consent of the Senate: The Advice and Consent of the Senate: A Study of the Confirmation of Appointments by the United States Senate, Berkeley: University of California Press, 1953, S. 300
  2. Cecil Burton Lyon: Cecil B. Lyon, 89, Who Long Served As U.S. Diplomat, Cecil Burton Lyon (1903-1993) Time: [1]
  3. Robert Arnold Hurwitch
  4. Ein genaues Ende der Amtszeit von Davidow als Assistant Secretary of State for Inter-American Affairs ist auf der Seite des Office of the Historian des US-Außenministeriums nicht angegeben. Allerdings trat Davidow am 5. August 1998 sein neues Amt als Botschafter in Mexiko an, so dass spätestens ab diesem Zeitpunkt keine Aufgabenwahrnehmung mehr als Assistant Secretary of State erfolgte.