Hauptmenü öffnen

Asitha Ameresekere

britischer Filmregisseur

LebenBearbeiten

Die familiären Wurzeln von Asitha Ameresekere liegen in Sri Lanka. Er ging auf die Overseas Children's School in Sri Lanka und die Harrow School in London. An der University of Bristol besuchte er Vorlesungen in Klassischer Altertumswissenschaft. Sein Studium in Theater, Video und Film am California Institute of the Arts schloss er mit einem Master of Fine Arts ab.

Für seine Kurzfilme wurde Asitha Ameresekere mehrfach ausgezeichnet. 2008 nahm er am Berlinale Talent Campus teil.[1] Asitha Ameresekere lebt in London.

FilmografieBearbeiten

  • 1994: Cards
  • 1994: Noughts & Crosses
  • 1997: Meat
  • 2000: My Life My Own
  • 2003: in sight
  • 2006: Do Not Erase
  • 2008: 14

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profil (Memento vom 14. Juli 2011 im Internet Archive), abgerufen am 22. Mai 2009