Asia League Ice Hockey 2017/18

Asia League Ice Hockey.gif Asia League Ice Hockey
◄ vorherige Saison 2017/18 nächste ►
Meister: Anyang Halla
• Asia League Ice Hockey

Die Saison 2017/18 war die 15. Spielzeit der Asia League Ice Hockey, der höchsten ostasiatischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum fünften Mal insgesamt und zum dritten Mal in Folge Anyang Halla.

ModusBearbeiten

Nachdem sich mit China Dragon die einzige chinesische Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hatte, nahmen noch acht Mannschaften (vier aus Japan, drei aus Südkorea und eine von der im äußersten Osten Russlands gelegenen Insel Sachalin) an der Liga teil. In der regulären Saison absolvierte jede der acht Mannschaften insgesamt 28 Spiele. Die fünf bestplatzierten Mannschaften der regulären Saison qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wird. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, bei einem Sieg nach Overtime bzw. Shootout zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime bzw. Shootout gab es einen Punkt und bei einer Niederlage nach der regulären Spielzeit null Punkte. In den Playoffs wurde die erste Runde im Format Best-of-Three ausgespielt. Das Halbfinale und das Finale wurden im Best-of-Five-Format ausgetragen, so dass dort jeweils drei Siege nötig waren.

Reguläre SaisonBearbeiten

TabelleBearbeiten

Klub Sp S OTS SOS SON OTN N Tore Punkte
1. Russland  HK Sachalin 28 14 4 2 2 1 5 90:60 57
2. Korea Sud  Anyang Halla 28 12 2 2 2 1 9 80:61 47
3. Japan  Tōhoku Free Blades 28 13 1 0 1 2 11 78:75 44
4. Japan  Nikkō IceBucks 28 10 0 4 2 1 11 81:91 41
5. Japan  Ōji Eagles 28 9 3 3 0 1 12 74:73 40
6. Korea Sud  Daemyung Killer Whales 28 8 2 2 2 3 11 72:88 37
7. Japan  Nippon Paper Cranes 28 9 1 1 3 1 13 79:91 35
8. Korea Sud  High1 28 9 1 0 2 4 12 76:91 35

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

PlayoffsBearbeiten

 
In der Anyang Ice Arena trägt Anyang Halla seine Spiele aus.

Erstmals seit 2011, als Hauptrundensieger Ōji Eagles im Halbfinale an Anyang Halla scheiterte, erreichte der Gewinner der regulären Saison nicht das Playoff-Finale. Diesmal waren die Eagles der Nutznießer, indem sie den HK Sachalin in Halbfinale mit 3:2 Siegen bezwangen. In der Endspielserie verloren die Eagles dann aber mit 1:3 gegen Anyang Halla. Die Koreaner wurden durch ihren fünften Meistertitel Rekordmeister der Asia League.

  1. Runde Halbfinale Finale
                           
   
        
  1  HK Sachalin 2  
    5  Ōji Eagles 3  
4  Nikkō IceBucks 1
 
  5  Ōji Eagles 2  
    5  Ōji Eagles 1
  2  Anyang Halla 3
            
        
3  Tōhoku Free Blades 1
    2  Anyang Halla 3  
      
 

WeblinksBearbeiten