Ashley Hinson

US-amerikanische Politikerin (Republikanische Partei)

Ashley Elizabeth Hinson[1] (geb. Arenholz; * 27. Juni 1983[2] in Des Moines, Polk County, Iowa[2]) ist eine US-amerikanische Journalistin und Politikerin der Republikanischen Partei. Seit Januar 2021 vertritt sie den ersten Distrikt des Bundesstaats Iowa im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten.[3] Von 2017 bis 2020 war Hinson Mitglied im Repräsentantenhaus von Iowa.

Ashley Hinson (2020)

LebenBearbeiten

Ashley Hinson besuchte die Valley High School in West Des Moines und studierte nach ihrem Schulabschluss Fernsehjournalismus[4] an der University of Southern California.[2] Nach ihrem Abschluss mit einem Bachelor of Arts war sie ab September 2005 als Nachrichtenmoderatorin bei dem Fernsehsender KCRG-TV, einem in Cedar Rapids ansässigen ABC-Lokalsender, tätig.[5][4]

Sie ist verheiratet und hat mit ihrem Mann Matt zwei Söhne. Die Familie lebt in Marion (Iowa).[4]

PolitikBearbeiten

Im Jahr 2016 wurde Hinson für den das Linn County repräsentierenden Wahlbezirk in das Repräsentantenhaus von Iowa gewählt. Zwei Jahre später wurde sie gegen den Demokraten Eric Gerdje wiedergewählt. Während ihrer zweiten Amtszeit war Hinson Mitglied im Justizkomitee, im Komitee für Öffentliche Sicherheit und im Verkehrskomitee; letzterem saß sie vor. Am 13. Mai 2019 reichte Hinson ihre Bewerbung für den ersten Kongresswahlbezirk Iowas bei der Wahl zum Repräsentantenhaus im folgenden Jahr ein.[6] Bei der Vorwahl der Republikaner am 2. Juni 2020 wurde Ashley Hinson, die unter anderem von Iowas Gouverneurin Kim Reynolds und Vizegouverneur Adam Gregg unterstützt wurde, als Kandidatin der Partei ausgewählt.[7] Bei der Wahl am 3. November 2020 setzte sich Hinson mit 51,2 Prozent der Stimmen gegen die demokratische Amtsinhaberin Abby Finkenauer durch.[8] Mit Beginn der neuen Legislaturperiode am 3. Januar 2021 trat Ashley Hinson ihr neues Amt an. Im Repräsentantenhaus von Iowa wurde sie von Eric Gerdje abgelöst. Ihre aktuelle Legislaturperiode im Repräsentantenhauses des 117. Kongresses läuft noch bis zum 3. Januar 2023.[3]

Die Primary (Vorwahl) ihrer Partei, nunmehr für den zweiten Distrikt, für die Wahlen 2022 am 7. Juni konnte sie mit über 99 % gewinnen. Sie trat am 8. November 2022 gegen Liz Mathis von der Demokratischen Partei an.[9] [veraltet] Hinson konnte die Hauptwahl mit 54 % der Stimmen für sich entscheiden.[10]

AusschüsseBearbeiten

Sie ist aktuell Mitglied in folgenden Ausschüssen des Repräsentantenhauses[11]:

WeblinksBearbeiten

Commons: Ashley Hinson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rep. Ashley Hinson. In: Biography from LegiStorm. Abgerufen am 8. Oktober 2022 (englisch).
  2. a b c HINSON, Ashley. In: Biographical Directory of the United States Congress. Abgerufen am 8. Oktober 2022 (englisch).
  3. a b Representative Ashley Hinson. In: Library of Congress. Abgerufen am 8. Oktober 2022 (englisch).
  4. a b c About. In: U.S. House of Representatives. Abgerufen am 8. Oktober 2022 (englisch).
  5. Ashley Hinson. In: Annenberg Media Center. Abgerufen am 6. Februar 2021 (englisch).
  6. Pat Rynard: Ashley Hinson Files For 1st District Run Against Abby Finkenauer. In: Iowa Starting Line. 13. Mai 2019, abgerufen am 6. Februar 2021 (englisch).
  7. Hinson wins 1st District Republican nomination, will face Finkenauer. In: KCRG-TV. 3. Juni 2020, abgerufen am 6. Februar 2021 (englisch).
  8. Iowa Election Results: First Congressional District. In: The New York Times. 3. November 2020, abgerufen am 6. Februar 2021 (englisch).
  9. Ashley Hinson. In: Ballotpedia. Abgerufen am 8. Oktober 2022 (englisch).
  10. Daniel Lathrop, Republican Ashley Hinson wins second term representing northeast Iowa in Congress, Des Moines Register vom 9. November 2022.
  11. Ashley Hinson. In: Office of the Clerk, U.S. House of Representatives. Abgerufen am 8. Oktober 2022 (englisch).