Hauptmenü öffnen

Asante Kotoko SC

ghanaischer Fußballverein

Die Kumasi Asante Kotoko Sporting Club Limited,[1] ehemals Kumasi Asante Kotoko Football Club,[2] kurz Asante Kotoko SC oder Asante Kotoko, ist ein Fußballverein aus der ghanaischen Stadt Kumasi. Er wurde am 31. August 1935 gegründet und ist mit 24 ghanaischen Meistertiteln der erfolgreichste Verein des Landes vor seinem Erzrivalen[3] Hearts of Oak SC. In den Jahren 1970 und 1983 gewann der Verein jeweils die CAF Champions League, außerdem unterlag die Mannschaft zwischen 1967 und 1993 insgesamt fünfmal im Finale des wichtigsten afrikanischen Vereinswettbewerbs. Im Januar 2010 wurde Asante Kotoko von der IFFHS zum „erfolgreichsten afrikanischen Verein des 20. Jahrhunderts“ erklärt.[4]

Asante Kotoko SC
Logo
Basisdaten
Name Asante Kotoko Sporting Club
Sitz Kumasi (Ashanti)
Gründung 1935
Präsident Sylvester Asare-Owusu
Website asantekotokosc.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer Bashiru Hayford
Spielstätte Baba-Yara-Stadion,
Kumasi, Ghana
Plätze 40.500
Liga Ghana Premier League
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Name bezieht sich auf das Volk der Aschanti (in Twi Asante), deren Hauptstadt Kumasi ist und das Nationaltier der Aschanti, dem Stachelschwein (in Twi Kotoko). Deshalb musste bei der Umbenennung des Klubs in seinen jetzigen Namen das Oberhaupt der Aschanti, der Asantehene, um Erlaubnis gefragt werden. Zudem ist der aktuelle Asantehene stets auch Ehrenpräsident des Klubs. Das Motto des Vereins ist Kuma Apem A, Apem Beba und heißt so viel wie Wenn du tausend tötest, kommen tausend Neue und soll die Unbezwingbarkeit des Klubs darstellen.

ErfolgeBearbeiten

Bekannte SpielerBearbeiten

TrainerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kotoko mark 80th birthday (Memento des Originals vom 27. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/asantekotokosc.com, in: asantekotokosc.com (31. August 2015).
  2. Asantehene Inaugurates Kotoko Board, in: ghanaweb.com (30. September 1997).
  3. Kevin S. Fridy, Victor Brobbey: Win the match and vote forme: the politicisation of Ghana’s Accra Hearts of Oak and Kumasi Asante Kotoko football clubs. In: The Journal of Modern African Studies. Jahrgang 47, Nr. 1, 2009, doi:10.1017/S0022278X08003649, S. 19–39 (PDF (Memento des Originals vom 28. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/users.polisci.wisc.edu).
  4. Kotoko is Africa's Club of the century, in: ghanaweb.com (4. Januar 2010).