Asaita

Siedlung in Äthiopien
Asaita
አሳይታ
Asaita Main Road 2015.jpg
Hauptstraße in Asaita
Staat: AthiopienÄthiopien Äthiopien
Region: Flag of the Afar Region (1994-2012).svg Afar
Koordinaten: 11° 34′ N, 41° 26′ OKoordinaten: 11° 34′ N, 41° 26′ O
Höhe: 360 Meter ü.d.M.
 
Einwohner: 16.052 (2007)
Zeitzone: EAT (UTC+3)
Asaita (Äthiopien)
Asaita
Asaita

Asaita (auch Asayita oder Aysaita) war die Hauptstadt der Region Afar in Äthiopien. Der Ort liegt im nordöstlichen Teil des Landes, am Rande der Danakil-Wüste. Die Grenze zu Dschibuti ist etwa 50 km entfernt. Im Südosten von Asaita befinden sich 20 Salzwasserseen. Darunter der Gamarri, welcher für seine Flamingos bekannt ist und der Abbe-See, in welchen der Awash mündet. Der Ort liegt auf einer Höhe von 378 m und hatte 2007 16.052 Einwohner.[1]

Die Stadt Semera, eine im Bau befindliche Retortenstadt, hat die Hauptstadtfunktion für Afar übernommen. Diese Stadt liegt an der Straße von Awash nach Assab am Roten Meer. Hingegen liegt Asaita 50 Kilometer von dieser Straße entfernt und ist nur über eine Schotterpiste zu erreichen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Census-2007 Report - Affar Statistical. (PDF) Central Statistical Agency - Ethiopia, abgerufen am 17. August 2019.