Asagaya

Stadtteil von Tokio

Asagaya (jap. 阿佐谷 oder 阿佐ヶ谷) ist ein Stadtteil des Bezirks Suginami der japanischen Präfektur Tokio. Er liegt im Westen Tokios westlich von Shinjuku. Hauptanschluss nach Asagaya ist die Chūō-Sōbu-Linie, 12 Minuten entfernt vom Bahnhof Shinjuku.

GeographieBearbeiten

Asagaya ist durch die Chūō-Sōbu-Linie in Nord (阿佐谷北, Asagaya-Kita) und Süd (阿佐谷南, Asagaya-Minami) geteilt. Die Grenzen der beiden Gebiete sind ungefähr die gleichen des Dorfes Asagaya (阿佐ヶ谷村, -mura) aus der Edo-Zeit, das danach Teil der Stadt Suginami war, bis diese 1932 in die Stadt Tokio eingemeindet wurde. Asagaya kann per Zug, U-Bahn und Bus erreicht werden.

FesteBearbeiten

Asagaya hat zwei große Feste im Jahr: das Tanabata[1] während der ersten Juli-Woche sowie das Asagaya-Jazz-Festival[2] am letzten Oktoberwochenende.

Asagaya in Film und FernsehenBearbeiten

Asagaya erscheint in den Filmen Ringu, Ringu 2, Death Note, Yellow Tears und dem Dorama Hataraki man.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Asagaya Tanabata Festival (Memento vom 2. Mai 2007 im Internet Archive)
  2. http://www.asagayajazzst.com