Artigas

Ort in Uruguay
(Weitergeleitet von Artigas (Stadt))

Artigas ist die Hauptstadt des gleichnamigen Departamentos in Uruguay.

Artigas
Koordinaten: 30° 25′ S, 56° 28′ W
Karte: Uruguay
marker
Artigas
Artigas auf der Karte von Uruguay
Basisdaten
Staat UruguayUruguay Uruguay
Departamento Artigas
Stadtgründung 12. September 1852
Einwohner 40.658 (2011)
Stadtinsignien
Coat of arms of Artigas Departament.svg
Detaildaten
Höhe 121 m
Postleitzahl 55000
Vorwahl +077
Stadtvorsitz Julio César Silveira Correa
Kirche Sagrado Corazón de Jesús in Artigas
Kirche Sagrado Corazón de Jesús in Artigas

LageBearbeiten

Artigas liegt im Norden Uruguays direkt an der brasilianischen Grenze, die hier durch den Río Cuareim verläuft. Auf der anderen Flussseite liegt die Stadt Quaraí im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Sul. Die Stadt ist 601 Kilometer von der uruguayischen Hauptstadt Montevideo entfernt.

KlimaBearbeiten

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Artigas
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 32,4 30,4 28,9 24,8 21,4 18,5 18,3 20,7 21,8 25,3 27,8 30,9 Ø 25,1
Min. Temperatur (°C) 19,2 18,9 17,1 13,4 9,9 7,4 8,0 9,5 10,2 13,1 15,3 17,9 Ø 13,3
Temperatur (°C) 25,4 24,6 22,5 18,9 15,7 12,9 13,1 14,4 16,0 18,7 21,4 24,0 Ø 18,9
Niederschlag (mm) 135 169 151 119 111 81 102 87 113 137 126 119 Σ 1450
Regentage (d) 5 6 6 6 5 5 6 5 6 5 6 5 Σ 66
Luftfeuchtigkeit (%) 66 68 73 77 77 81 76 70 74 67 65 66 Ø 71,7
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
32,4
19,2
30,4
18,9
28,9
17,1
24,8
13,4
21,4
9,9
18,5
7,4
18,3
8,0
20,7
9,5
21,8
10,2
25,3
13,1
27,8
15,3
30,9
17,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
135
169
151
119
111
81
102
87
113
137
126
119
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

GeschichteBearbeiten

Die Stadt wurde am 12. September 1852 von Don Carlos Catala unter dem Namen San Eugenio del Cuareim gegründet. 1915 erhielt sie dann den Namen des uruguayischen Nationalhelden José Gervasio Artigas und wurde am 31. August desselben Jahres durch das Gesetz Nr. 5330 in die Kategorie "Ciudad" eingestuft.

EinwohnerBearbeiten

Artigas hat 40.658 Einwohner (Stand: 2011), 21.222 Frauen und 19.436 Männer.[1] Als Bewohner der Nordregion sprechen sie wie die meisten im uruguayisch-brasilianischen Gebiet, neben Spanisch das Portuñol, eine Mischsprache aus Spanisch und Portugiesisch.

Jahr Einwohner
1963 23.783
1975 29.256
1985 35.117
1996 40.244
2004 41.687
2011 40.658

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[2][3]

WirtschaftBearbeiten

 
Liceo Nº 1 Departamental

Artigas ist ein Zentrum für den Handel von Getreide (vor allem Mais) nach Argentinien und Brasilien. Es gibt einen Flughafen, den Aeropuerto Internacional de Artigas, und einen Bahnhof, die vor allem wirtschaftlichen Zwecken dienen. Die Berglehnen und Ufer in Artigas sind große Fundstellen für Schmucksteine, besonders Achate und Amethyste. Man hat diese Steine im Jahr 1860 zufällig in der Umgebung von Artigas gefunden und daraufhin begonnen sie abzubauen. Bis heute werden hier Schmucksteine abgebaut. Aus diesen Steinen werden Souvenirs und Kunsthandwerk gefertigt und in alle Welt exportiert.

InfrastrukturBearbeiten

BildungBearbeiten

 
Puente Internacional de la Concordia

Artigas verfügt über insgesamt vier weiterführende Schulen (Liceo). Dies sind das im Barrio Centro angesiedelte Liceo Nº 1 Departamental, das 1913 gegründet wurde und somit ältestes Liceo des Departamento ist und das ebenfalls dort befindliche Liceo Nº 4 (Gründungsdatum: 13. April 2000). Ferner gehören dazu das Liceo N° 2 im Barrio San Miguel (19. Juni 1978) und das Liceo Nº 3 "Maestro Profesor Valeriano Renart" (1997) im Barrio 25 de Agosto.[4]

VerkehrBearbeiten

Infrastrukturell erschlossen ist die Stadt über die Ruta 30 und die Ruta 4 sowie über den westlich der Stadt gelegenen Flughafen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Artigas ist die Internationale Brücke der Eintracht (Puente Internacional de la Concordia), die 750 Meter lang ist und 1968 eingeweiht wurde. Sie verbindet Artigas mit Quaraí über den Fluss Cuareim. An diese Brücke schließt sich die Avenida Lecueder an, die durch die ganze Stadt führt – von Anfang bis Ende, als Zeichen der Vereinigung der beiden Städte.

 
Straßenkarneval in Artigas

Carnaval de ArtigasBearbeiten

Jährlich findet im Februar der Straßenkarneval Carnaval de Artigas statt, der sich an dem Karneval in Rio orientiert und bereits 2003 an die 500.000 Zuschauer anlockte.[5] Die bekanntesten Sambaschulen sind die Escuela de Samba Emperadores de la Zona Sur, 1997 gegründet und häufigster Sieger,[6] die Escuela de Samba Imperio del Ayuí, die Escuela de Samba Barrio Rampla und die Escuela de Samba Académicos de Barrio Centenario.[7]

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Artigas (Uruguay) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 10. September 2012
  2. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 76 kB)
  3. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay Census 2004 (PDF-Datei; 628 kB)
  4. Liceos del Uruguay (spanisch) (PDF; 6,94 MB), abgerufen am 29. Februar 2012
  5. Carnaval de Artigas (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive) auf www.tacuy.com, 2003. Abgerufen am 14. September 2015 (spanisch).
  6. Emperadores auf Zona Artigas, 2013. Abgerufen am 14. September 2015 (spanisch).
  7. Vergleich auch den Artikel Carnaval de Artigas in der spanischsprachigen Wikipedia.