Artavasdes I. (Armenien)

König von Armenien

Artavasdes I. (armenisch Արտավազդ Առաջին Artawasd Arradschin) war König von Armenien von etwa 159 v. Chr. bis 115 v. Chr. und entstammte der Dynastie der Artaxiden. Er folgte seinem Vater Artaxias I. nach.

Artavasdes Name ist die lateinische Übersetzung eines alt-iranischen Namens Ṛtavazdā, der mit dem avestischen Ašavazdah identisch ist und vermutlich „kraftvoll/ausdauernd durch die Wahrheit“ bedeutet.[1] Um 120 v. Chr. bezwang der parthische König Mithridates II. Artavasdes I. und zwang ihn, die parthische Oberhoheit anzuerkennen.[2] Artavasdes war gezwungen, den Parthern Tigranes, der entweder sein Sohn oder sein Neffe war, als Geisel zu geben.[2][3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rüdiger Schmitt: Artavasdes. In: Encyclopaedia Iranica. Band 2, Nr. 6, 1986, S. 653.
  2. a b Marek Jan Olbrycht: Mithridates VI Eupator and Iran. In: Jakob Munk Højte (Hrsg.): Mithridates VI and the Pontic Kingdom. Black Sea Studies. Band 9. Aarhus University Press, Santa Barbara 2009, ISBN 978-87-7934-655-0, S. 163–190.
  3. Nina Garsoian: Tigran II. In: Encyclopaedia Iranica. 2005.