Arne Thoms

deutscher Tennisspieler

Arne Thoms (* 1. Januar 1971 in Osnabrück) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

Arne Thoms Tennisspieler
Nation: Deutschland Deutschland
Geburtstag: 1. Januar 1971
Größe: 188 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 1989
Rücktritt: 1998
Spielhand: Rechts
Trainer: Lars Gruner
Preisgeld: 392.142 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 23:35
Höchste Platzierung: 98 (18. Mai 1992)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 8:17
Höchste Platzierung: 169 (5. Juli 1993)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

LebenBearbeiten

Arne Thoms wuchs als Sohn eines Rechtsanwalts in Flensburg auf. Die Tennisspielerin Heike Thoms ist seine Schwester. Er ist seit 2008 mit der fünf Jahre jüngeren, ebenfalls als Flensburg stammenden Rechtsanwältin Tina Thoms verheiratet. Das Paar hat zwei Töchter und lebt in Hannover-Bemerode.

Arne Thoms trainiert die Damenmannschaft des DTV Hannover, die in der Tennis-Bundesliga spielt.[1]

KarriereBearbeiten

Seine höchste Platzierung in der Tennisweltrangliste im Einzel erreichte er am 18. Mai 1992 mit dem 98. Platz. In der Doppel-Wertung war er am 5. Juli 1993 auf Rang 169 gelistet. 1992, 1994 und 1995 erreichte er in der Einzelkonkurrenz beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon jeweils die 2. Runde. 1992 scheiterte er im Duell gegen Jacco Eltingh nach eigener Aufgabe im zweiten Satz erst im Viertelfinale des Turniers von Manchester. In der Tennis-Bundesliga startete er für den HTV Hannover.

ErfolgeBearbeiten

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series
ATP Challenger Series (10)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 24. November 1991 Deutschland  München Teppich (i) Deutschland  Markus Naewie 4:6, 6:3, 6:4
2. 15. Mai 1994 Israel  Jerusalem Hartplatz Belgien  Filip Dewulf 4:6, 6:1, 6:4
3. 10. November 1996 Deutschland  Neumünster Teppich (i) Vereinigte Staaten  Jeff Salzenstein 6:4, 6:4
4. 2. Februar 1997 Deutschland  Lippstadt Teppich (i) Deutschland  Dirk Dier 7:6, 6:3

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 27. August 1991 Frankreich  Brest Hartplatz Deutschland  Lars Koslowski Deutschland  Patrik Kühnen
Deutschland  Alexander Mronz
6:2, 1:6, 6:3
2. 11. Oktober 1992 Irland  Dublin Teppich (i) Niederlande  Sander Groen Schweden  Douglas Geiwald
Sudafrika 1961  Robbie Koenig
5:7, 6:4, 6:3
3. 15. November 1992 Deutschland  München (1) Teppich (i) Niederlande  Sander Groen Sudafrika 1961  Marcos Ondruska
Sudafrika 1961  Grant Stafford
6:4, 7:6
4. 31. Oktober 1993 Deutschland  München (2) Teppich (i) Niederlande  Sander Groen Australien  Jon Ireland
Vereinigte Staaten  John Yancey
6:3, 6:3
5. 6. Februar 1994 Deutschland  Lippstadt Teppich (i) Deutschland  Alexander Mronz Sudafrika 1961  Marius Barnard
Sudafrika 1961  Brent Haygarth
6:2, 6:4
6. 11. Februar 1996 Deutschland  Wolfsburg Teppich (i) Deutschland  Dirk Dier Vereinigte Staaten  Jim Pugh
Niederlande  Joost Winnink
6:4, 6:4

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Josina Kelz: Von Wimbledon auf den eigenen Rasen. So bodenständig lebt Ex-Tennisstar Thomas mit Frau und Töchtern in Bemerode. In: Hannoversche Allgemeine Zeitung. Verlagsgesellschaft Madsack, Hannover 7. Oktober 2021, S. 15.

WeblinksBearbeiten