Hauptmenü öffnen

Ariake Tennis no Mori Kōen

Tenniszentrum in Kōtō, Tokio, Japan

Der Ariake Tennis no Mori Kōen (jap. 有明テニスの森公園, Ariake Tenisu no Mori Kōen, engl. Ariake Tennis Forest Park) ist ein präfekturbetriebener Park (toritsu kōen) mit einem Tenniszentrum im Bezirk Kōtō der japanischen Präfektur Tokio. Er liegt im gleichnamigen Stadtteil Ariake im Süden von Tokio an der Bucht von Tokio. Auf dem Gelände des Tenniszentrums befand sich früher der „Shinonome-Golfplatz“ (東雲ゴルフ場). Es ist die Austragungsstätte der Tenniswettbewerbe Toray Pan Pacific Open, ein Turnier der WTA Tour bei den Damen sowie des Rakuten Japan Open Tennis Championships, ein Turnier der ATP World Tour bei den Herren.

Die am 14. Mai 1983 eröffnete und 163.069 m² große Anlage umfasst 48 Tennisplätze, davon 16 mit Kunstrasen und 32 Hartplätze, einen Laufparcours und Wanderwege. Der Hauptplatz, das Ariake Coliseum (有明コロシアム), hat eine Kapazität von 10.000 Plätzen.[1]

Die Tenniswettbewerbe der Olympischen Sommerspiele 2020 sollen auf dieser Anlage ausgetragen werden.[2]

BilderBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ariake Tennis Forest Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ariake Tennis Park. Tokyo Port Terminal Corporation, abgerufen am 20. Dezember 2014 (englisch).
  2. Venue Plan. Abgerufen am 4. März 2016 (englisch).

Koordinaten: 35° 38′ 7″ N, 139° 47′ 18″ O