Argiris Pedoulakis

griechischer Basketballspieler und -trainer
Basketballspieler
Argiris Pedoulakis
Spielerinformationen
Geburtstag 26. Mai 1964
Geburtsort Athen, Griechenland
Position Shooting Guard
Vereine als Aktiver
1983–1986 GriechenlandGriechenland GS Peristeri
1986–1992 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
1993–1995 GriechenlandGriechenland GS Peristeri
Nationalmannschaft
1986–1987 Griechenland 27
Vereine als Trainer
1995–1997 GriechenlandGriechenland GS Peristeri (Co-Trainer)
1997–2004 GriechenlandGriechenland GS Peristeri
2004–2005 GriechenlandGriechenland Makedonikos
2005–2007 GriechenlandGriechenland Panellinios Athen
2007–2008 GriechenlandGriechenland A.G.O. Rethymnou
2008–2009 GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki
2009–2010 GriechenlandGriechenland AEK Athen
2010–2012 GriechenlandGriechenland GS Peristeri
2012–2014 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
2014 00000RusslandRussland UNICS Kasan
000002016 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
2018–2019 GriechenlandGriechenland GS Peristeri
201900000 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen

Argiris Pedoulakis (griechisch Αργύρης Πεδουλάκης; * 26. Mai 1964 in Athen, Griechenland) ist ein ehemaliger griechischer Basketballspieler und Trainer.

SpielerkarriereBearbeiten

Seine Karriere begann Pedoulakis 1977 bei GS Peristeri. 1983 schaffte er mit dem Verein den Aufstieg in die erste Liga. 1986 wechselte er zu Panathinaikos Athen wo er für vier Saisons unter Vertrag stand ehe er 1993 wieder zu Peristeri zurückkehrte und zwei Jahre später 1995 seine aktive Laufbahn als Spieler beendete.

Sein Debüt bei der griechischen Nationalmannschaft gab Pedoulakis am 6. Mai 1986 bei einem Freundschaftsspiel gegen die Tschechoslowakei. Beim 113-93 Sieg erzielte er 7 Punkte. Mit Griechenland nahm Pedoulakis an der Basketball-Weltmeisterschaft 1986 in Spanien teil. Sein letztes von insgesamt 17 Länderspielen gab er am 20. Mai 1987 als er mit Griechenland beim Akropolis-Turnier den zweiten Platz erreichen konnte.[1]

TrainerkarriereBearbeiten

Seine Karriere als Trainer begann Pedoulakis 1995 direkt im Anschluss an seine Spielerkarriere bei seinem Verein Peristeri, wo er an der Seite des Serben Dragan Sakota die Position des Co-Trainers einnahm. 1997 übernahm er schließlich die Position des Chef-Trainers und blieb für vier Spielzeiten bis 1997 bei Peristeri Athen. In diesem Zeitraum erreichte er zwei Mal den dritten Platz in der A1 Ethniki (2001 und 2003) und nahm mit Peristeri 2000 und 2001 an der neu gegründeten ULEB Euroleague teil. 2004 erreichte er mit Peristeri das Final Four Turnier um den griechischen Vereinspokal und belegte dort den dritten Platz. Im Sommer des gleichen Jahres übernahm Pedoulakis das Traineramt bei Makedonikos. Mit Makedonikos nahm er am ULEB Eurocup teil und führte die Mannschaft bis ins Finale des Wettbewerbs in welchem der Verein sich knapp mit einer 74-78 Niederlage Lietuvos rytas aus Litauen geschlagen geben musste. In den darauf folgenden Jahren übernahm Pedoulakis für eine Reihe von Vereinen das Traineramt ehe er 2010 wieder zu Peristeri zurückkehrte. 2012 wechselte er zu Panathinaikos Athen wo er die Nachfolge von Željko Obradović antrat. Mit Panathinaikos gewann Pedoulakis neben der griechischen Meisterschaft auch zwei Mal den Vereinspokal ehe sein Vertrag im März 2014 aufgelöst wurde.

Erfolge als TrainerBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • Trainer des Jahres (Griechenland): 2001, 2003, 2013

QuellenBearbeiten

  1. Pedoulakis Länderspielbilanz (Memento vom 12. Oktober 2008 im Internet Archive)