Hauptmenü öffnen

Arena da Baixada

Fußballstadion in Brasilien

Die Arena da Baixada (vormals Estádio Joaquim Américo Guimarães und Kyocera Arena) in der brasilianischen Stadt Curitiba im Bundesstaat Paraná ist das vereinseigene Fußballstadion des Athletico Paranaense und bietet zurzeit 41.456 Zuschauern Platz.[1]

Arena da Baixada
Estádio Joaquim Américo Guimarães
Arenadabaixada2.jpg
Frühere Namen

Estádio Joaquim Américo Guimarães
Kyocera Arena

Daten
Ort BrasilienBrasilien Curitiba, Paraná, Brasilien
Koordinaten 25° 26′ 54″ S, 49° 16′ 37″ WKoordinaten: 25° 26′ 54″ S, 49° 16′ 37″ W
Eigentümer Athletico Paranaense
Eröffnung Altes Stadion: 6. September 1914
Neubau: 24. Juni 1999
Erstes Spiel Altes Stadion: Internacional FCFlamengo Rio de Janeiro 1:7
Neubau: Athletico Paranaense – Club Cerro Porteño 2:1
Renovierungen 1994, 1997–1999 (Neubau)
Abriss 1995–1996
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 30 Mio. US-Dollar (erster Abschnitt des Neubaus)
Kapazität 41.456 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Das alte StadionBearbeiten

Der Bau des Stadions begann im Jahr 1912.[2] Benannt wurde das Stadion nach Joaquim Américo Guimarães, dem damaligen Präsident von Internacional Futebol Clube. Dies war der Vorgängerverein von Atlético. 1934 bekam die Sportstätte dann ihren heutigen Namen Arena da Baixada. Die Eröffnung erfolgte zwei Jahre später am 6. September 1914. Zur Einweihung spielte SC Internacional gegen Flamengo Rio de Janeiro, die Ehrengäste aus Rio de Janeiro besiegten dabei die Gastgeber klar mit 7:1. Zwischen 1970 und 1984 lag das Stadion brach. Von 1995 bis 1996 wurde das Stadion dann abgerissen.

Das neue StadionBearbeiten

Die Bauarbeiten zur neuen Spielstätte von Paranaense starteten am 1. Dezember 1997 und liefen bis zum 20. Juni 1999. Am 24. Juni 1999 wurde die heutige Struktur mit einem Spiel zwischen Atlético und dem Club Cerro Porteño aus Paraguay eröffnet, das die Gastgeber mit 2:1 gewannen. Die Kosten dieses ersten Bauabschnittes beliefen sich auf 30 Mio. US-Dollar. Von März 2005 bis zum 1. April 2008 trug das Stadion den Namen des japanischen Mischkonzerns Kyocera als Kyocera Arena.

Am 16. Dezember 2001 wohnten 31.740 Zuseher dem Hinspiel der Meisterschaftsfinales zwischen Athletico Paranaense und AD São Caetano bei, bei welchem Atlético mit einem 4:2-Sieg seinen letztendlichen Erfolg in jenem Jahr vorbereitete. Der Zuschauerrekord besteht noch heute.

Umbau für die WM 2014Bearbeiten

Am 31. Mai 2009 gab der Fußball-Weltverband FIFA die für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 vorgesehenen zwölf Spielorte bekannt.[3] Nachdem das Stadion lange Zeit wegen Bauverzögerungen in der Kritik stand, wurden die Umbaumaßnahmen schließlich doch pünktlich für das WM-Turnier fertiggestellt, so dass die modernisierte Arena mit der Schließung der offenen Stadionseite gut 41.000 Zuschauerplätze enthält.[4][5]

Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2014Bearbeiten

Während der Weltmeisterschaft fanden folgende Spiele im Stadion statt:

Mo., 16. Juni 2014, 16:00 Uhr (21:00 Uhr MESZ) – Gruppe F
Iran  Iran Nigeria  Nigeria 0:0 (0:0)
Fr., 20. Juni 2014, 19:00 Uhr (Sa., 21. Juni 2014, 00:00 Uhr MESZ) – Gruppe E
Honduras  Honduras Ecuador  Ecuador 1:2 (1:1)
Mo., 23. Juni 2014, 13:00 Uhr (18:00 Uhr MESZ) – Gruppe B
Australien  Australien Spanien  Spanien 0:3 (0:1)
Do., 26. Juni 2014, 17:00 Uhr (22:00 Uhr MESZ) – Gruppe H
Algerien  Algerien Russland  Russland 1:1 (0:1)

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen zum Stadion
  2. furacao.com: Geschichte des Stadions (portugiesisch)
  3. de.fifa.com: Spielorte stehen fest (Memento vom 12. Juni 2009 im Internet Archive)
  4. worldstadiums.com: Liste zukünftiger Stadien (englisch)
  5. Fotostrecke - Bild 6 - Fußball-WM 2014 in Brasilien: Alle Stadien im Überblick. In: Spiegel Online Fotostrecke. 12. Juni 2014, abgerufen am 9. Juni 2018.