Hauptmenü öffnen

Viele der lokalen Verwaltungseinheiten in England, Schottland und Wales haben, sofern sich ihr Gebiet über eine größere Fläche erstreckt oder eine hohe Einwohnerzahl hat, dieses in kleinere Einheiten unterteilt, in denen Area Committees für die Organisation bestimmter Aufgabenbereiche in ihrem Gebiet zuständig sind. Sie haben auch beratende Funktion für Entscheidungen der Verwaltung, sofern es ihr Gebiet betrifft. Ihre Mitglieder werden teilweise gewählt und teilweise aus den übergeordneten Gremien entsandt.

EnglandBearbeiten

In den Gebieten der Countys ist in der Regel jeweils ein Area Committee für das Gebiet der einzelnen Distrikte zuständig. In den Unitary Authoritys, die ja gleichzeitig nur einen Distrikt darstellen, orientiert sich die Zuordnung in der Regel an den Grenzen von Stadtbezirken, als Ward bezeichnet, oder an Wahlkreisgrenzen.

Beispiele:

    • Birmingham - 11 Area Committees für das Gebiet der 11 Parlamentswahlkreise.
    • Bradford -5 Area Committees, jeweils für die Wards, die (zumindest ungefähr) einen gemeinsamen Wahlbezirk für die Parlamentswahl bilden.
    • Leicester - 9 Area Committees für jeweils 2 bis 3 Wards. Das Gebiet der Innenstadt gehört keiner Area an.
    • Kirklees - 7 Area Committees
    • Kingston upon Hull - 7 Area Committees
    • Oxford - 6 Area Committees

SchottlandBearbeiten

WalesBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Übersicht Aberdeenshire (Memento des Originals vom 7. Juni 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aberdeenshire.gov.uk
  2. Übersicht Glasgow
  3. Committees des Highland Council
  4. Übersicht Scottish Borders (Memento des Originals vom 7. Dezember 2005 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.scotborders.gov.uk