Hauptmenü öffnen

Arda-Mulissu (biblisch Adramelech) war ein Sohn Sîn-aḫḫe-eribas, dem nachgesagt wird, er habe eine Konspiration angeführt, die zur Ermordung seines Vaters im Jahr 681/680 v. Chr. geführt habe. Als Begründung für den Vatermord wird angenommen, dass er mit der Bevorzugung seines jüngeren Halbbruders Aššur-aḫḫe-iddinas nicht einverstanden gewesen sei.

LiteraturBearbeiten

  • W. R. Mayer, Sanherib und Babylon. Der Staatsmann und Feldherr im Spiegel seiner Babylonienpolitik, in M. Dietrich / O. Loretz (Hrsg.), Vom Alten Orient zum Alten Testament, Neukirchen-Vluyn, 1995, S. 326 f.