Hauptmenü öffnen

Das Apostolische Vikariat Phnom-Penh (lat.: Apostolicus Vicariatus de Phnom-Penh) ist ein in Kambodscha gelegenes römisch-katholisches Apostolisches Vikariat mit Sitz in Phnom Penh.

Apostolisches Vikariat Phnom-Penh
Karte Apostolisches Vikariat Phnom-Penh
Basisdaten
Staat Kambodscha
Apostolischer Vikar Olivier Schmitthaeusler MEP
Emeritierter Apostolischer Vikar Yves Ramousse MEP
Fläche 31.946 km²
Pfarreien 6 (2010 / AP2011)
Einwohner 5.287.000 (2010 / AP2011)
Katholiken 13.283 (2010 / AP2011)
Anteil 0,3 %
Diözesanpriester 32 (2010 / AP2011)
Ordenspriester 40 (2010 / AP2011)
Katholiken je Priester 184
Ordensbrüder 70 (2010 / AP2011)
Ordensschwestern 75 (2010 / AP2011)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Khmer

GeschichteBearbeiten

Das Apostolische Vikariat Phnom-Penh wurde am 30. August 1850 durch Papst Pius IX. aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariates West-Cochin als Apostolisches Vikariat Kambodscha errichtet. Am 3. Dezember 1924 wurde das Apostolische Vikariat Kambodscha durch Papst Pius XI. in Apostolisches Vikariat Phnom-Penh umbenannt. Das Apostolische Vikariat Phnom-Penh gab am 26. September 1968 Teile seines Territoriums zur Gründung der mit der Apostolischen Konstitution Qui in Beati Petri errichteten Apostolischen Präfektur Battambang[1] und zur Gründung der mit der Apostolischen Konstitution Superna voluntate errichteten Apostolischen Präfektur Kompong-Cham ab.[2]

OrdinarienBearbeiten

Apostolische Vikare von KambodschaBearbeiten

Apostolische Vikare von Phnom-PenhBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paulus VI: Const. Apost. Qui in Beati Petri, AAS 61 (1969), n. 3, S. 157f.
  2. Paulus VI: Const. Apost. Superna voluntate, AAS 61 (1969), n. 3, S. 155f.