Apikalapparat

Ein Apikalapparat befindet sich am Scheitel vieler Schlauchpilze, der zur Freisetzung der Sporen dient. Er ist entweder durch einen Deckel (Operculum) ausgebildet (operculat) oder durch einen ringförmigen Quellkörper (inoperculat).

Asci mit sichtbarem Operculum an der Spitze bei einer Art der Ascobolaceae
Asci und Ascosporen ohne Operculum eines unbekannten Pilzes

LiteraturBearbeiten

  • Hans Otto Schwantes: Biologie der Pilze. Eine Einführung in die angewandte Mykologie (= Uni-Taschenbücher. Band 1871). Ulmer, Stuttgart 1996, ISBN 3-8252-1871-6, S. 77.
  • H. Weber (Hrsg.): Wörterbuch der Mikrobiologie. Gustav Fischer, 1997, ISBN 3-437-35040-4, S. 46.