Hauptmenü öffnen

Aoste (Isère)

Gemeinde im Département Isère, Frankreich

Aoste ist eine französische Gemeinde mit 2.873 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört administrativ zum Arrondissement La Tour-du-Pin und ist Teil des Kantons Chartreuse-Guiers. Die Einwohner werden Outards oder Aostiens genannt.

Aoste
Aoste (Frankreich)
Aoste
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement La Tour-du-Pin
Kanton Chartreuse-Guiers
Gemeindeverband Les Vals du Dauphiné
Koordinaten 45° 35′ N, 5° 37′ OKoordinaten: 45° 35′ N, 5° 37′ O
Höhe 207–256 m
Fläche 9,82 km2
Einwohner 2.873 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 293 Einw./km2
Postleitzahl 38490
INSEE-Code
Website http://www.mairie-aoste.fr/

Kirche und Rathaus von Aoste

GeographieBearbeiten

Aoste wird im Nordosten von der Rhone begrenzt, in die hier der Guiers mündet, der die östliche Gemeindegrenze bildet. Aoste wird umgeben von den Nachbargemeinden Brégnier-Cordon im Norden, Saint-Genix-les-Villages mit Saint-Genix-sur-Guiers im Osten, Romagnieu im Süden, Chimilin im Westen und Südwesten, Granieu im Westen sowie Les Avenières im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.182 1.248 1.328 1.537 1.548 1.715 2.000 2.767

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Didier
  • Kirche von Aoste, erbaut 1891, mit gallorömischen Votiven
  • romanische Kirche Saint-Didier aus dem 12. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Didier aus dem 16./17. Jahrhundert
  • römische Siedlungsruinen
  • Tonofen aus dem 1. nachchristlichen Jahrhundert
  • gallorömisches Museum

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Aoste (Isère) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien