Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Britischer Anzug aus dem 19. Jahrhundert

Der Begriff Anzug hat verschiedene Bedeutungsvarianten. In seiner umfassendsten, heute eher unüblichen Bedeutung (beispielsweise beim Militär) ist ein Anzug alles, was man gleichzeitig anzieht/an hat. Die Umgangssprache, noch eher die Kindersprache, verwendet „Anziehsachen“ ähnlich.

BedeutungenBearbeiten

In etwas engerem Sinne bedeutet Anzug ein Kleidungsstück oder eine als Einheit konzipierte und gestaltete Zusammenstellung, die den ganzen Körper (zumindest Oberkörper und Beine, meist auch Arme, seltener Kopf, Hände und Füße) bekleidet (etwa ein Tauchanzug oder Raumanzug); vorausgesetzt, die Beinkleider haben Hosenform. Bei Röcken spricht man heute vom Kostüm (Zweiteiler) oder Kleid (Einteiler). Meistens sind Anzüge zweiteilig und bestehen aus Ober- und Unterteil. Manchmal sind sie auch Einteiler (Overall), dreiteilig (Dreiteiler aus Jacke, Weste, Hose) oder mehrteilig.

Noch weiter eingeengt und wohl am häufigsten verwendet bezeichnet Anzug den klassischen Herrenanzug beziehungsweise Straßenanzug. Er besteht aus Sakko und Hose sowie manchmal einer Weste aus dem gleichen Obermaterial in derselben Farbe. Er wird mit Hemd und meist mit Krawatte, Schleife oder Stehkragen zu besonderen Anlässen (Ausgehanzug) oder als Geschäftsanzug getragen. Sonderformen für festliche Anlässe sind beispielsweise Cutaway, Smoking und Frack.

Eine legerere und sportliche Variante zum Anzug ist die Kombination, zum Beispiel ein (Sport-) Sakko mit Hemd und Jeans oder Chinohose.

Weitere Anzüge:

Sonderfälle:

Begriffe:

WeblinksBearbeiten

  Commons: Anzüge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Wiktionary: Anzug – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen