Hauptmenü öffnen

Anville ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 206 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Poitou-Charentes). Sie gehört zum Arrondissement Cognac und zum Kanton Val de Nouère (bis 2015 Rouillac).

Anville
Anville (Frankreich)
Anville
Gemeinde Val-d’Auge
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente
Arrondissement Cognac
Koordinaten 45° 50′ N, 0° 7′ WKoordinaten: 45° 50′ N, 0° 7′ W
Postleitzahl 16170
Ehemaliger INSEE-Code 16017
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die ehemaligen Gemeinden Auge-Saint-Médard, Anville, Bonneville und Montigné zur Commune nouvelle Val-d’Auge zusammengelegt und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Auge-Saint-Médard.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

  • 1962 : 208
  • 1968 : 217
  • 1975 : 181
  • 1982 : 169
  • 1990 : 173
  • 1999 : 156
  • 2016 : 206

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Médard aus dem 11. Jahrhundert
  • Ruinen des Schlosses Anville aus dem 17. Jahrhundert
  • Ehemalige von Wassergräben umgebene Festung, die auf Befehl des Marschalls Louis de Sancerre († 1402) geschleift wurde
 
Kirche Saint-Médard

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Anville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten