Hauptmenü öffnen

Antoine Gérard

französischer Nordischer Kombinierer
Antoine Gérard Nordische Kombination
Gérard beim Weltcup in Ramsau 2016

Gérard beim Weltcup in Ramsau 2016

Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 15. Juni 1995 (24 Jahre)
Geburtsort Remiremont, Frankreich
Karriere
Verein Ventron
Nationalkader seit 2013
Status aktiv
Medaillenspiegel
FM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 2 × Bronze
Französische Meisterschaften
0Bronze0 2016 Courchevel Einzel
0Silber0 2018 Chaux-Neuve Sommer Einzel
0Silber0 2018 Prémanon Einzel
0Bronze0 2019 Chaux-Neuve Einzel
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 19. Dezember 2015
 Gesamtweltcup 25. (2017/18)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Team 0 0 1
Platzierungen im Grand Prix
 Debüt im Grand Prix 29. August 2015
 Gesamtwertung 17. (2016)
Platzierungen im Continental Cup (COC)
 Debüt im COC 24. Januar 2015
 COC-Siege (Einzel) 01  (Details)
 Gesamtwertung COC 18. (2015/16)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzel 1 1 1
letzte Änderung: 20. Mai 2019

Antoine Gérard (* 15. Juni 1995 in Remiremont) ist ein französischer Nordischer Kombinierer.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Alpen- und Continental-Cup 2011–2015Bearbeiten

Gérards sportliche Laufbahn auf internationaler Ebene begann 2011 im Alter von 15 Jahren mit der Teilnahme bei einem Juniorenbewerb im deutschen Baiersbronn. In den folgenden Jahren bis 2015 nahm er regelmäßig an den Rennen im Rahmen des Alpencups teil und konnte sich beständig weiterentwickeln und seine Leistungen steigern. So konnte er nach einem vierten Platz beim Sommer-Alpen-Cup im September 2014 in Winterberg im folgenden Winter 2014/15 bei den Bewerben in Oberwiesenthal und Kranj, die beide über 10 km nach Gundersen ausgetragen wurden, zweimal das Podium erklimmen. Beide Male überzeugte er mit einer starken läuferischen Leistung im Anschluss an eine nicht optimale Sprungleistung. In der Saison 2015/16 nahm er regelmäßig an den Rennen des Continental-Cups teil und durfte im Dezember 2015 auch ein erstes Mal in Ramsau am Dachstein an einem Weltcupbewerb teilnehmen.

Weltcup seit 2016Bearbeiten

Seit Anfang 2016 startet Gérard regelmäßig in den Einzelrennen und mit der französischen Mannschaft bei den Teambewerben des Weltcups. Hier gelingt es ihm inzwischen regelmäßig mit weiterhin starken Laufleistungen in die Punkteränge zu gelangen.

Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti erreichte Gérard im Mannschaftswettbewerb zusammen mit Laurent Muhlethaler, Maxime Laheurte und François Braud Platz sieben. In den beiden Einzelwettbewerben belegte er die Plätze 26 und 18.

Im Winter 2017/18 startete Gérard in Ruka mit einem 23. Platz im Sprint sowie zwei fünften Rängen in den Gundersen-Wettkämpfen erfolgreich in die Weltcup-Saison. Auch mit dem französischen Team präsentierte er sich bei der zweiten Station in Lillehammer in guter Form, als er gemeinsam mit François Braud, Maxime Laheurte und Jason Lamy Chappuis den dritten Rang hinter Norwegen und Deutschland belegte. In den folgenden Wettbewerben konnte er an seinen guten Saisonstart jedoch nicht mehr anknüpfen, sodass er Anfang Januar zunächst wieder im Continental Cup antrat. Dort konnte er in Klingenthal den Sprint gewinnen und auch beim Gundersen-Wettkampf als Zweiter hinter seinem Teamkollegen Braud überzeugen. Mitte Februar nahm Gérard an den Olympischen Winterspielen 2018 im koreanischen Pyeongchang teil, erreichte bei den Einzelwettbewerben mit dem 26. Rang von der Normalschanze und dem 32. Platz von der Großschanze allerdings nur die hinteren Ränge. Auch im Team waren die Medaillen außer Reichweite, sodass es mit einigen Punkten Rückstand lediglich zum fünften Platz reichte.

Nachdem er sich im Weltcup 2018/19 meist schwer tat und sich nur selten in den Top 15 platzieren konnte, startete Gérard Anfang Februar bei den Continental-Cup-Wettbewerben in Rena, wo er sich am zweiten Tag mit Erreichen des dritten Ranges Selbstvertrauen für die wenige Tage später beginnenden Nordischen Skiweltmeisterschaften 2019 in Seefeld holen konnte. Tatsächlich belegte er im Einzelwettbewerb von der Großschanze und über 10 km den achten Platz, was sein bestes Saisonresultat darstellte. Mit dieser Leistung wurde er auch für den Teamsprint nominiert, den er gemeinsam mit Maxime Laheurte auf dem sechsten Platz abschloss. Von der Normalschanze wurde er im Einzel Elfter, sowie mit dem Team Sechster. Zum Saisonabschluss in Schonach erreichte er erneut den achten Platz und beendete schließlich die Weltcup-Saison mit dem 26. Rang in der Gesamtwertung.

ErfolgeBearbeiten

Continental-Cup-Siege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 5. Januar 2018 Deutschland  Klingenthal Sprint Großschanze

StatistikBearbeiten

Weltcup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2015/16 43. 018
2016/17 33. 135
2017/18 25. 214
2018/19 26. 206

Grand-Prix-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2016 17. 062
2017 34. 035
2018 46. 013

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2014/15 73. 022
2015/16 18. 217
2017/18 26. 180
2018/19 36. 100

WeblinksBearbeiten

  Commons: Antoine Gérard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien